Ich bin ein schlechter Blogger

Ich bin ein echt schlechter Blogger. Im Februar und März stapeln sich die Welttage nur so. Welttag des Rollstuhls, des Komplimentes, Tag der seltenen Erkrankungen, Kinder- Krebstag, Welt Krebs Tag, Down Syndrom Tag und noch viele mehr. Jeder ist wichtig!

Jeder dieser Tage hat Bedeutung verdient. Denn vieles an diesen Themen die dahinter stehen gehen unter und werden oft verdrängt oder vergessen. Ich bekomme Anfragen ob ich dies oder jeden vorstellen möchte und es würde so gut zu diesem Tag passen.

Und was mache ich? Ich bekomme von einigen Tagen erst am Tag selbst mit. Durch Zufall. Ich fange Texte an und lasse sie als Entwürfe stehen, denke: den schreibe ich später fertig. Wenn wieder mehr Zeit ist. Manchmal ist später sogar mehr Zeit. Aber keine Kraft. Manchmal wäre Kraft und die Idee da, aber an jeder Stelle zieht jemand an mir. Es ist keine Zeit. Der Blog ist eine Herzensangelegenheit von mir. Und ja, es ist kein Themenblog. Ich schreibe hier nicht nur über Familie. Ich schreibe nicht nur Rezepte, ich schreibe auch nicht nur über Inklusion. Wäre Wheelymum ein Buch, würde ich es nicht kaufen. Es wäre mir zu durcheinander. In einem Kochbuch, will ich doch nicht wissen, wie es am Wochenende war. Aber in einem DIY Buch möchte ich keine politischen Themen. Aber es ist kein Buch. Wheelymum ist ein Blog über mich und uns. Unser Leben. Ich möchte aufzeigen wie ein Leben mit Mama im Rollstuhl aussehen kann. Und das ist einfach bunt und durcheinander und manchmal mit zu wenig Zeit. Und gerade in der Corona Dauerschleife auch ein Leben mit zu wenig Kraft. Für mich ist das phasenweise einfach immer wieder so. Das die Kraft nicht reicht oder dass mich die Krankheit ausknockt. Nun in der vielfachen Belastung ist das einfach öfters so. Das soll kein Jammerpost sein. Nein. Aber ich möchte die Welt nicht nur aus Sicht von Wheelymum sehen. Ich möchte auch ganz ungestörte Momente haben und kein schlechtes Gewissen, wenn ich es 3 Tage lang nicht schaffe meine Mails zu lesen oder hier zu schreiben. Nein, ich bin kein guter Blogger. Ich liefere nicht ständig Contanct, Ich verpasse Welttage. Ich liefere nicht immer. Ich möchte nicht, dass ihr euch sorgt,. Ihr könnt mir gerne schreiben, gerade über Social Media lese ich es ziemlich zügig. Ich bin kein Berufsblogger. Ich will schreiben, weil ich Lust dazu habe und nicht weil ich muss. Ich bin ich und Wheelymum ist mein Hobby. Mein Ausgleich. Ein Hobby, für das ich hoffentlich bald wieder mehr Zeit habe, denn Lust habe ich auf jeden Fall dazu und Ideen auch.

 

Eure

wheelymum

Share This:

1 Kommentar

  1. Anne von Leben eben

    Liebe Wheelymum,
    ich weiß nicht mehr, über wen ich hier bei dir gelandet bin. Aber ich lese hier immer gerne mit, egal, wie oft hier ein Post erscheint. Die Zeiten sind gerade sehr herausfordernd und Kräfte zehrend. Mach dir keinen Stress! Treue Leser bleiben dir erhalten.
    Liebe Grüße Anne

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.