Anders normal

Wie Kinder mit dem Rollstuhl umgehen

Ich habe eine kleine Anekdote für euch… Ich bin mit meinen Jungs auf einem Waldspielplatz. Viel Erde und Natur… Es war etwas nass und ich habe mit dem Elektrorollstuhl Spuren auf dem Untergrund hinterlassen, während ich versucht habe, den Jungs…
Mehr Lesen

30. Mai Welt – MS – Tag

Heute am 30. Mai ist der Welt MS Tag. MS – Multiple-Sklerose. Für viele Menschen ist dieser Name immer noch gekoppelt mit Rollstuhl und zuerst auch dem Gefühl, das Leben ist zu Ende. Niemand sagt, dass solch eine Diagnose einfach…
Mehr Lesen

Muttertag

„Perfektion ist kein Zustand den wir lange halten können, Gelassenheit aber schon… „ Diesen Satz habe ich im Buch Hochsensibel Mama sein* (Link zum Partnerprogramm) von Kathrin Borghoff gelesen. Bevor ich Mama wurde wusste ich gar nicht wie viel Gelassenheit…
Mehr Lesen

Und was passiert mit den Risikogruppen?

Und ganz unabhängig von diesen ganzen Fragen:

Was passiert mit den Kindern, die selbst zur Risikogruppe gehören?

Was geschieht mit den Kindern, deren Geschwister zur Risikogruppe gehören?

Und was geschieht mit den Kindern, deren Eltern zur Risikogruppe gehören?

Gerade bei Eltern mit Behinderungen kommt es zu weiteren Problemen. Die Pflege ist in dieser Zeit nicht mehr gesichert. Assizentskräfte und Elternassitenz kann nicht mehr im vollen Umfang ausgeführt werden. So viel Improvisation, so viele neue Aufgaben und Herausforderungen.

Wer denkt darüber nach? Wo findet man hier Lösungen oder Unterstützung?

Ausnahmezustand Tag 13: Ein Besuch in der Klinik

5 Uhr und ich bin wach. 60 Min ganz alleine wach. Ich höre ein Hörspiel auf bookbeat – das ist keine bezahlte Werbung, sondern ich habe mir das kostenlose Probeabo gegönnt. In der fehlerhaften Annahme ich hätte vielleicht Zeit dafür….
Mehr Lesen