Unser Wochenende in Bildern und Was machst du eigentlich den ganzen Tag am 5. April

Es ist Wochenende und es sind Osterferien. Am Samstag morgen wollen wir backen und auf diesem Weg auch bereits einige Eier auspusten und auskochen. Das klappt ganz gut. Ich habe auch Hefe und Rhabarber bekommen. Der Teig ist vorbereitet und wird belegt – es soll ein Butterflocken Mandel – Rhabarber Kuchen werden mit glutenfreiem Hefeteig. Der Teig geht zum letzten Mal auf, bevor er in den Backofen kommen soll, als es gerade gescheppert. Das Januarwunder kam ans Backblech und hat es nach unten gezogen. So landet das Blech mit dem Teig auf dem Boden. Das Januarwunder isst genüsslich die einzelnen Teile und kratz den verklebten Boden ab.

Der Kuchen ist nicht zu retten. Das symbolisiert unseren Tag ganz gut, denn irgendwie gehen noch ganz viele andere Dinge kaputt und wir sind alle so angespannt. Es ist nicht zu ändern und wir versuchen zu lachen anstatt zu schreien, zu weinen oder zu schimpfen. Das klappt mal mehr und mal weniger gut. Wir holen unsere Osterbücher heraus. Zum Abendessen gibt es Pizzatoast und danach bereitet Junior eine eigene Schatzsuche vor.

 

WmdedgT

Der Morgen beginnt mit ganz viel Sonntagskuscheln und noch vor dem Frühstück mit einer Schatzsuche. Der Hauptpreis ist eine Reise nach Mallorca. Welch ein Glück, dass wir diesen Schatz gefunden haben. Wir frühstücken noch lecker und danach beginnen die Reisevorbereitungen, die ganz ähnlich unserer Schwedenreise sind. Mit einem Flugauto reisen geht die Reise los. Dort dürfen wir in ein nettes Hotel einchecken und haben sogar das Meer vor unserer Tür. Wir hören das Meeresrauschen und die Kinder suchen aufgeregt ihre Schwimmsachen zusammen.

Zur Sendung mit der Maus ist unsere Meerzeit vorbei und hier kommt heute gerade passend zu unserer Reise etwas über eine Insel und den Flughafen. Ich rühre in dieser Zeit nochmal einen kleinen Rhabarberkuchen zusammen. Dieses Rezept habe ich vergangene Woche in dem Kochbuch der nordischen Küche gesehen. Der Teig ist schnell zusammengerührt. Obwohl ich 40 g Zucker weniger nehme als im Rezept ist mir die Kuchen am Ende immer noch zu süß. Zum Mittagessen gibt es nur etwas Rohkost mit Frischkäsebroten. Das Januarwunder macht einen Mittagsschlaf und Junior darf noch etwas TV schauen. Es kommt ein ganz süßer Film von Onneli und Anneli. Wir schlafen alle ein. Danach gibt es ein Eis aus Erdbeer/ Himbeernicecream für die Kinder, in dem ich die Erdbeerreste mit einer Handvoll Tk Himbeeren und 2 gefrorenen Bananen mixe.

Ein wenig Sonne tanken bei dem wunderschönen Frühlingswetter. Wir richten kleine Palmsträußchen aus dem Garten und starten in die Karwoche mit dem Einzug in Jerusalem und einem kleinen Ostergärtchen.

Danach geht es in die Badewanne für die Jungs und wir richten das Abendessen. Es gibt Salate und Nürnberger Würstchen.

Was ich dazwischen alles so gemacht habe:

  • Essen gerichtet
  • Essen vorbereitet
  • Spülmaschine ausgeräumt
  • Spülmaschine eingeräumt
  • Inhaliert
  • Inquisitionsbehörde ausgekocht
  • Töpfe aufgespült
  • Töpfe abgetrocknet
  • Essen vorbereitet
  • Essen gerichtet
  • Inhaliergerät gerichtet
  • Inquisitionsbehörde ausgekocht
  • Töpfe aufgespült
  • Geschirr weggeräumt
  • Telefoniert
  • Spülmaschine eingeräumt
  • …….
wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.