Unser WIB – ein Wochenendtripp nach Schweden 28. und 29. März 2020

Unser Wochenende war wirklich schön. Bilder gibt es davon kaum, ein paar kleine Einblicke möchte ich euch trotzdem geben, denn ich denke es ist eine schöne Idee um Projekte zu planen oder einfach einmal den Alltag hinter sich zu lassen. ( Der Beitrag enthält Links zum Partnerprogramm. Falls ihr Interesse an einem Artikel habt und ihn bei einer kleinen Buchhandlung vor Ort bestellen kölnnt, wählt bitte diesen Weg)

 

Wie wir auf Schweden kamen? Ganz einfach – wir haben unseren neuen Essensplan geschrieben und dabei in dem Buch Blaubeeren und Schneeflocken gestöbert. Es gab so viele leckere Rezepte, dass für Junior klar war, dort könnten wir einmal hin.

Jede Reise beginnt mit Kofferpacken. Bei Jessica von Herz und Liebe habe ich dieses tolle Video entdeckt. Das haben wir sofort mit umgesetzt, und jeder der den Stab traf, durfte mit auf die Reise.

View this post on Instagram

Neuer Tag – neue Challenge. 😬 Heute im Programm: Die vor elterlicher Genialität strotzende Koffer-Curling-Challenge! Wir können zwar nicht reisen, aber den Koffer kann man ja trotzdem auch anderweitig benutzen. Die Kinder sind – mal wieder – beschäftigt! Und das Beste: Das Haus ist nun auch sauber! 😜 #stayhomechallenge #challengeaccepted #koffercurling #challenge #instachallenge #coronachallenge #wirbleibenzuhause #kinderbeschäftigung #kids #corontäne #fürmehrhumoraufinstagram #stayhomestaysafe #familienblog #funnyvideos Ich nominiere @stadtlandmama @spassbremsenbremse @mamilovestorun @mesupermom @wirsindsocialmoms @car.oe.run @sebastianfitzek @frauraufuss @berlinmittemom @kaipflaume @mamaskind_de @tollabea

A post shared by Jessika (@herz_und_liebe) on

Danach haben wir das Spiel ich packe meinen Koffer – kennt ihr alle oder – gespielt und dann wurde auch tatsächlich der Koffer gepackt.

So begann unsere Reise zunächst an die Nordsee. Dort haben wir eine Twattwanderung gemacht und uns um eine Fähre gekümmert. Daszu mussten wir an die Ostesee fahren. Ein Globus* hat uns dabei geholfen heraus zu finden wo sich was genau befindet.

Am Timmendorfer Strand sind wir auf die Fähre und waren einige Zeit später in Schweden. Die Fahrt haben wir uns mit Spielen und Büchern über das Meer beschäftigt. Wir haben uns die Schwedische Sprache einmal angehört und eine Begrüßung gelernt. Es wurden Schweden Flaggen gebastelt und bereits die ersten Postkarten geschrieben.

 

 

In Schweden angekommen, machten wir uns auf den Weg in den Wald. Es wurden Blumen in Schwedenfarben gepflückt und ins Wasser gestellt. Dort bauten wir unser Zelt auf und haben Pippi Langstrumpf* und Michel aus Lönneberga*getroffen. Wir haben Geschichten von ihnen gelesen und gehört und überlegt, wenn man an irgendeiner Stelle die Geschichte abbricht und sie selbst weiterschreibt – was würde dann passieren? Die beiden beliebten Figuren von Astrid Lindgreen, haben uns zu einem Videoabend eingeladen. Zum Abendessen gab es Pannukakku – Ofenpfannkuchen (eigentlich aus Finnland, aber da waren wir nicht so streng)

 

Wir haben Abba Lieder angehört und uns ins Zelt gekuschelt. Danach gab es noch den versprochenen Videoabend. Mit Taschenlampe an der Seite sind die Kinder eingeschlafen.

Am nächsten Morgen hat jeder für sich ein wenig die Landschaft erkundet. Ich war im Schloss, Junior angeln und im Abba Museum. Junior hat eine Flaschenpost geschrieben und nach klassischen Köttbullar zum Mittagessen, sind wir diese ins Wasser werfen gegangen. Die Postkarten wurden ausgeteilt und ein Schwedischer Kladdkaka – ein Schoko – Klebekuchen gebacken.

Natürlich gibt es noch viel mehr zu entdecken, leider war das Wochenende schon wieder vorbei.

Danach mussten wir uns leider schon wieder auf die Heimreise machen. Aber unsere nächste Reise, die findet ganz bestimmt wieder auf diese Art und Weise statt. Zuerst brauchen wir aber einen Holzschnuppen. Natürlich nicht um Kinder darin einzusperren, sondern um eigene Holzmännchen zu machen.

wheelymum

Share This:

3 Kommentare

  1. Sabine

    Super tolle Ideen! Wir machen gerade auch viele virtuelle Reisen und haben so einen Spaß dabei! Schau gerne mal vorbei. Weiterhin eine gute Zeit!

    Antworten
    1. wheelymum (Beitrag Autor)

      Sehr gerne

      Antworten
  2. May

    Ist das eine tolle Idee

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.