Für Eltern im Rollstuhl haben wir hier keinen Platz – Krankenhausaufenthalt mit Kind

Dieser Beitrag liegt schon seit über einem Jahr in meinen Entwürfen. Warum ich es nicht geschafft habe, diesen fertig zu stellen? Meistens hat das ganz persönliche Gründe – entweder zu persönlich, oder es triggert zu sehr. Manche Beitrage sind aus diesem Grund auch nie online gegangen. Bei diesem soll das aber anders sein. Warum gerade jetzt? Ich glaube es hat etwas mit der Angst um den Corona Virus zu tun. Denn unabhängig von ihm: Influenza – Viren oder RS – Viren, Noro oder Rota oder ganz gleich wie sie alle heißen – sie können gefährlich für uns sein. Besonders für kleine und schwache Kinder. Für Kinder die zu früh auf diese Welt kamen oder krank sind. Und manche diese Viren machen unsere Kinder so krank, dass sie in die Klinik müssen.

Natürlich gibt es noch viele, viele weitere Gründe warum ein Kind in ein Krankenhaus muss. Auch vollkommen ohne Vorgeschichte. Aber was bleibt? Ein Kind, welches krank ist und in eine fremde Umgebung muss. Von fremden Menschen umgeben und behandelt werden muss.
Was braucht dieses Kind ganz dringend, neben der medizinischen Behandlung? Wärme, Zuneigung, Liebe und eine Bezugsperson. Wir hatten bereits einige Krankenhausaufenthalte und z.B. ging es mir nach der Geburt vom Januarwunder nicht gut. Junior war bei der Familie untergebracht und der Herzmann wollte bei unserem Baby schlafen – als es nicht mehr auf der Fips (Neugeborenen Frühchen Intensivstation) liegen musste und auf die Neantologie durfte. Hier stehen für Eltern Betten dabei. Mein Mann durfte aber nicht dort schlafen, weil das nur Mütter dürfen. – Hallo 2018 oder 2019: Gleichberechtigung? Väter lieben ihre Kinder auch und möchten bei ihnen sein und sich um diese kümmern?
Als es mir etwas besser ging, wollte ich in die Klinik als Begleitperson dazu. Die Räume waren aber viel zu eng für mich und meinen Rollstuhl. Bereits der Besuch gestaltete sich schwierig. Ich konnte auch mein Baby nicht ohne Hilfe aus dem Brutkasten nehmen. DA ich mich auch alleine nicht umsetzten kann, und Eltern (egal ob mit Behinderung oder nach Kaiserschnitt usw.) auf den Stationen nicht mit versorgt werden können – kein Vorwurf, ich weiß, wie viel die Pflegekräfte hier zu tun haben, war es mir nicht möglich bei meinem Baby zu bleiben.

Ein paar Wochen später mussten wir wieder in die selbe Klinik – dieses Mal aber eine andere Station. Ich sagte, ich bleibe bei meinem Kind und werde es nicht alleine lassen. Die Fachkraft meinte das sei schwierig bis nicht möglich. Ich lies mich nicht abwimmeln und wollte mit dem Oberarzt sprechen. Dieser sagte zu mir: „Für Eltern wie sie, haben wir hier keinen Platz“ Bäm das saß. Tränen, Wut – alles kam über mich. Mir wurde schlecht und ich verlangte den Chefarzt. Dieser echauffierte sich ebenfalls über mein Verhalten. Schließlich bemühe man sich ja, Kinder und Eltern gemeinsam aufzunehmen, denn das sei nicht in allen Kliniken in Deutschland selbstverständlich. Bei Ihnen aber schon – das geht aber nur wenn die Eltern auch mitarbeiten.

Hallo – mitarbeiten? Soll ich meinen Rollstuhl wegzaubern? Die Räumlichkeiten sind viel zu eng, für die Versorgung eines Kindes von einem Elternteil mit Rollstuhl. Das ist ein echtes Behinderns, denn die Klinik ist kein Altbau. Das Bad ist nicht geeignet gewesen für Rollstuhlfahrer und insgesamt waren es so viele Barrieren, baulicher, organisatorischer Art aber auch in den Köpfen. Das ist eine Unverschämtheit und eine Diskriminierung.

Wir hatten Glück – ein Leiter einer anderen Station hat nach uns gefragt, wie es uns geht und auch das Gespräch mit uns gesucht. Er hat sich dafür eingesetzt, dass es eine Lösung gibt und wir in das größere Isolationszimmer kamen. Dort war das alles möglich. Bei einer ausgelasteten Bettenanzahl, ist das schon schwerer. Aber auch hier hatten wir das nächste Mal Glück und eine Kranken – und Gesundheitspflegerin hat sofort nach Lösungen gesucht (“Hätten die in der Notaufnahme, sie und ihren Rollstuhl mit angemeldet, hätten wir das gleich anders planen können”).

Leider haben wir mittlerweile einiges an Erfahrung gesammelt, wissen ungefähr was geht und was Probleme macht. Wissen wohin wir uns wenden müssen, um Lösungen zu finden. Auf den normalen Stationen, ist es auch möglich, dass der Papa bleibt. Aber das ganze System wurde so nieder gespart, dass Hilfe nur selten möglich ist.  Jeder denkt nur in seinem Bereich  und die baulichen Gegebenheiten sind unzureichend. Dennoch sollte niemand mehr hören müssen: “Für Eltern wie sie, haben wir hier keinen Platz. ”

 

Eure

wheelymum

Share This:

7 Kommentare

  1. Lydia

    Da sieht man wieder, das Eltern mit Behinderung nicht vorgesehen sind. Ich erinnere mich daran, als meine Tochter im Lauflernalter in eine Kinderklinik musste. Als blinde Mutter bin ich darauf angewiesen, dass ich alles Notwendige finden kann. Das war Stress pur. Ein weiteres Problem war das Beaufsichtigen in einer fremden Umgebung.

    Antworten
    1. wheelymum (Beitrag Autor)

      Das kann ich gut nach vollziehen

      Antworten
  2. EsistJuli

    Einerseits kann es ja gut sein, dass der Arzt Recht hat, aber ich frage mich immer, wie unempathisch manche Menschen sind. Kann man das nicht anders kommunizieren? Und eine Lösung findet sich doch immer!

    Und das Papas nicht bleiben dürfen ist ja wohl auch der Oberhammer. Das geht echt gar nicht!

    Antworten
    1. wheelymum (Beitrag Autor)

      Ja. und ja. und Jaaaa. Danke fürs Lesen

      Antworten
  3. Ann-Kathrin

    Ist in Hannover auch nicht anders die haben sogar meinen Mann einbehalten während der letzten Zeit meiner Schwangerschaft bis ich entlassen wurde

    Antworten
  4. Annina

    Wenn man schon ohne Kind als Rollstuhlfahrer ein Ärgernis für Krankenhäuser ist…weil man Zuviel Platz braucht, ein größeres Bad…

    Grauenhaft diese Zustände.

    Antworten
  5. Lydia Üpsylon

    Die Ärmste . Man muss sich ja heute schon entschuldigen, wenn man Kinder haben will.Behinderten gegenüber tun sie so, als ob sie wer weiß was täten und in Wahrheit sind wir kaum irgendwie mit einkalkuliert oder will man mal Rücksich nehmen, entgegen kommen .
    Ich bekomme das umso heftiger mit , weil mal gesund, strahlend atraktiv war . Dann überschlägt man sich an Freundlichkeit..
    Emphatie ??? Nachdem ich gehbehindert wurde und nicht mehr weiter als ende Hausgrundstück kam dauerte es noch ein gutes Jahr Kampf von meiner Wohnung aus , bis ich zuletzt ein E Mobil von wem geschenkt bekam . Ich war glücklich und fuhr nun dauernd mit dem Gerät aus.
    Ein schickes Teil für die Verhältnisse noch dazu, auf das mich die Leute ansprachen .
    Ich stellte es nach Gebrauch dicht an die Wand des Hauses unter mein Fenster und lud es von dort mittels Außenkabel, das geprüft Wasserdicht ist auf und dachte mir nichts böses, weil ich ja niemand im Weg stand .
    Nach 3 Monaten traf mich der Schlag . Ich solle bitte umgehend den Krankenfahrstuhl vom Grundstück entfernen .Eine hamburger Wohnungsbaugenossenschaft mit ü 500000Wohnungen .

    Weil ich ganz alleine in der Stadt und noch keine Kontakte hatte beantragte ich Integrationshilfe einer Psychosozialen Betreuerin .
    Die begleitet mich auch, falls ich zu Arzt , Behörde muss.

    Ich nahm sie also mit, als ich das Büro des Vermieters aufsuchte und mich dazu dort eine lange Außentreppe hoch ackerte .

    ” Sie haben kein Recht ihr Fahrzeug da abzustellen, denn schlieslich ist das keine Behindertenwohnung ! ” Die Betreuerin rief schon laut , das sei diskriminierung .
    Ich verlangte einen Termin mit dem Cjef auf den ich nun 6 Wochen warten musste .
    Jetzt meinte die Betreuerin allerdings, als ich das wie Schikane empfand das ich auf hohem Niveau jammern würde. … UPS- wie passt das ?
    Ich erfuhr beim Termin das eine altes Nachbarin, die auf alles und jeden neidisch ist und kontrolle versucht auszuüben, das sie Angst habe , mein Fahrzeug sei eine Einbruchhilfe .Ich erklärte, das dies vollkommen abwegig sei und das ein Geländer vor dem Haus eher dazu dienen würde.
    Nun war es eine Brandgefahr . Es könne sich beim Laden entzünden . Kann es nicht , denn dann flöge bei mir die Sicherung raus, falls wirklich die Sicherung im Fahrzeug und am Ladegerät nicht funktionieren sollte .
    Es half nichts . Das Fahrzeug könne ja auf einen Autoparkplatz den man mir vermieten könne . Zu weit weg und ohne Strom?

    Dann solle ich eine Betonbox bauen lassen . Die BKK Mobil Oil lehnte die Kostenübernahme ab … liegen uns keine Studien vor , die nachweisen, das Betonboxen für Krankenfahstühle der Gesundheit dienlich sind — Ich ging in die schlaffen Knie .
    Die Betreuerin meinte : ” Mensch sie nehmen sowas blödes doch nicht etwa persönlich – nächster Treffer . ” Nein, es sind Idioten, aber ich habe es auszubaden und das trifft mich nun mal persönlich ” und Ich will hier raus aus dem Gefängnis . Ich muss frische Luft, sonne haben und einkaufen gehen und unter die Leute !” sie meinte: ” Also noch geht es ihnen ja recht gut , mit der hübschen Wohnung – ich war während dem Krieg in Nicaragua. DORT geht es den Menschen wirklich schlecht”
    Ich fing an tageweise nur noch zu weinen und kränkeln . Ich brauchte doch auch frische Lebensmittel , die keiner holte .

    Diese Frau hat nun ihren Arbeitgebr gewechselt . Sie arbeitet in der Behörde für Integration….

    Die Neue Betreuerin hämmerte nun jede Woche auf mich ein nach alternativen zu suchen . Eine Alternative sei, das ich an ihrem Arm die Treppe runter bis zur Strassr ginge und wieder hoch. 1xWoche !
    Ich hab sie gefragt ob ich dann da unten mein E Mobil anheulen solle und ob sie nicht wisse, wie oft wie lang man sich bewegen muss..
    Ich sei aber auch störrisch.
    Ich bat sie für mich einzukaufen bei Aldi , der 5 Min nur entfernt ist , aber für mich nicht erreichbar .
    ” Das darf ich nicht, denn es nicht nicht meine Aufgabe ”
    Jede Woche Kampf mit ihr gegen ihre Dummheit bezüglich Lebenspraxis und Null verständnis .

    Irgendwann sagte sie , als ich die Bewilligung von der Behörde hatte : ” Bis September geh ich alle 14 Tage für sie einkaufen- also 3 Monate . Endlich gemüse und Obst und wieder richtig kochen, statt irgendwas aus den Vorräten.
    Beim 2. Mal regt sie sich auf . Da waren 2 kg Äpfel, ein Blumenkohl, Gurke 2 Kg Tomaten,Salat Möhren, Kohlrabi 5Kg Kartoffel Milch mehl Zucker ect.

    das sei aber arg viel, was ich da meinen würde zu brauchen.und ganz emört:” So viel brauchen meinen Mann und ich zusammen ja nicht mal !”
    ich hab sie mal gefragt , ob sie täglich auf dem Arbeitsweg was kauft und gleich isst , sie am WE essen ginge – ja meist 2 Mal oder Pizzadient ect.Sie und ihr Mann essen auf der Arbeit .
    Und trotzdem macht sich diese Frau zu meinem Maßstab.

    Überhaupt ständige Einmischungen in mein Leben . ich solle meine Kunst bei ihnen der Firma austellen. Öffentlich malen und sie würde mich hinbringen ect. Ich raufte mir jedesmal die Haare , war dann total erschöpft, wenn sie weg war.
    Meine Schmerzen verschlimmerten sich , Magenschmerzen, übelkeit Kopfweh , Schlafstörungen und und stellten sich ein .

    Zum Anwalt mit Armenrecht ? In Hamburg gibt es nur öffentliche Rechtsberatung nach Schlange stehen .
    Irgendwann neue Betreuerin . Und ich ? Ziemlich mutlos geworden ungeheuer Gewicht zugelegt – Der Stofwechsel arbeitet mit u.a Licht . Man kann das Googlen was Lichtmangel macht und was schlafnangel macht .
    Die Behörde antwortet nicht auf schriftliche Anfrage ob sie auch mit einem , statt 2 Kostenvoranschlägen zufrieden sein könnten, denn es gäbe keine weiteren Firmen, die Noxen für Krankenfahrstühle bauen. Tapfer sein über wochen und warten . Zuletzt bitte ich die Betreuerin in meinem Namen bei der Behörde anzurufen und nun erfahre ich endlich , das der Sachbearbeiter meine Akte an den Verein für Wohnraumanpassung und behindertengerechtes irgengendwas weiter gab . WAS TAT DER ?? Meine Daten an einen eingetragenen Verein raus geben ? Datenschutz ist aus der Mode ? Mit mir muss man nicht sprechen ??
    Mich beschlich Lebensmüdigkeit – Ich konnte nicht mehr glauben und immer nur hoffen, das mal einer guten Willen ist und auch so handelt .Trotzdem- Letzter Versuch- Ich schrieb dem Verein und schilderte wie schlecht es mir aus welchen Gründen ging und das es sehr dringend sei . 3 Wochen später rief von dort jemend an . Endlich mal einer, der zu denken schien . ich besprach die Größe des Gefährtes und zu was ich an bewegung fähig bin . Er stellte fest, das ich andere garage brauche . ” Da kommen sie doch gar nicht rein und raus 160cm H und zu schmal zu kurz – ich regele das mit der Firma und wenn sie wollen auch mit der SAGA” Wowwww war der nett . Ich bedanke mich freudig und erfuhr noch im November 2018, das ich bis Weinachten wissen werde, wann das Häuschen gebaut würde .

    Es kam nichts mehr . Mitte Januar 2019 rief ich freundlich dort an und hatte eine Dame am Apparat die mich anpatzte , als ich bitte mit dem Herrn sprechen wollte, der mir die Zusagen machte . ” Es geht eben nicht alles von heute auf Morgen, wie sie sich das vorstellen” Sie legte auf .Die Betreuerin versuchte es dann immer wieder und bekam ausweichende Antworten . Ich schaffte es nicht mehr da anzurufen .
    Dazwischen kam die Behörde, bei denen ich Freies Budget beantragt hatte und speiste mich in einer Hilfeplankonfernz 2 SozPäd von der Behörde und 2 von der Betreuungsfirma , die monatlich 1000€ für 2 Std Hausbesuch und zwischendrin mal solche Telefonate auf 4 Jahre im Voraus bekommen .
    ich hätte doch sooo viel zu geben. Sie hätten gehört, wie phantastisch kreativ ich sei , schöne klamotten nähe , modeliere und so tolle Bilder malen würde. Das wäre doch was , wenn ich zum Tauschring fahren würde und ins Bürgerhaus zum Malen . Da kämen auch Firmen hin, die mir für Bilder tolle Fotokarten machen würden .Und dafür würde ich dann 85€ Beförderungspauschale bekommen, um mit dem Taxi dahin zu fahren .

    Sind die Leute so dumm oder so ignorant . Ich hab nie Probleme gehabt unter Menschen zu gehen . Ich will auch nicht meine Kunst für einen Appel und ein Ei verscherbeln . Ich will jederzeit raus an die Luft können. Etwas mehr als Gefängsnisinsasse, der täglich eine Stunde Hofgang hat , damit er nicht wie ich an Lichmangel und sozialer Isolation krank wird. Bei Snowden haben deswegen gerade 100 Ärzte auf dem Plan gestanden
    Gruß aus dem Gefängnis

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.