Europaweiter Protesttag zu Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen

Kinder von Eltern mit Behinderungen

Am 5 Mai ist der Europaweite Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Vor einigen Jahren waren wir hier in  Berlin dabei.  Auch in diesem Jahr wird es in Berlin eine große Veranstaltung geben.

Leider ist es auch 2019 noch so, dass Menschen mit Behinderungen nicht als vollwertige Mitglieder der Gesellschaft anerkannt werden. Es werden ihnen Steine in den Weg gelegt. Von einer inklusiven Gesellschaft, wie sie möglich wäre, sind wir noch weit entfernt.

Vor 10 Jahren wurde die UN Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen von Deutschland anerkannt. Sie ist damit oberstes bindendes Recht für alle Bundesländer und hat den Status eines Menschenrechts.

Ein gutes Gesetz wird in Deutschland mit den Füßen getreten. Das kann es nicht sein.

Artikel 3: Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden

Tja, wenn Hilfsmittel verwehrt werden, man als Mensch mit Behinderung als Bittsteller auftreten muss und dankbar für Hilfe und Unterstützung sein soll, die einem ein „normales“ Leben ermöglicht , wenn eine Familie sich die größere Wohnung nicht leisten kann, oder das behindertengerechte Fahrzeug oder für die Assistenz selbst aufkommen muss, weil man mal gut verdient hat – wo ist das fair? Das widerspricht doch GG, Artikel 3 – dem Fundament unserer Gesellschaft.

 

Es kann anderes gehen, wie ein Blick in das Nachbarland zeigt. Hier wird man gefragt, was man braucht, anstatt das man Anträge stellen muss, die häufig erst nach einem Widerspruch bewilligt werden. Oder das man sich komplett „nackt“ machen muss, weil man Unterstützung benötigt.

Macht mit – zeigt, dass es so nicht weiter gehen kann. Wir dürfen aber nicht nur meckern, wir müssen auf diese Ungerechtigkeiten aufmerksam machen. Dazu haben wir alle an diesem Protesttag die Möglichkeit.

 

Hier in der Region ist dies z.B. in Karlsruhe möglich. Allerdings bereits am 4.Mai

Ich wurde von den Paritätische Sozialdiensten Karlsruhe gebeten, diese Veranstaltung mit euch zu teilen Und das mache ich gerne.

*Einladung zum Mitmachen:

Mit einem Protestmarsch und anschließendem Open-Air-Konzert auf dem Kronenplatz macht der Stadtjugendausschuss am 4. Mai 2019 bereits zum sechsten Mal auf den Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung aufmerksam. Dieser Tag wird vielfältig, schrill und lautstark:

Um 17:30 Uhr eröffnet in der jubez Galerie eine Ausstellung zum Thema Vielfaltskultur als Comic Experiment.

Um 18 Uhr wird auf dem Kronenplatz die Party mit Konzert unter freiem Himmel beginnen: DJ Musik und die Percussion Gruppe „special edition“ sind die Opener der Neonklebebandbühne. Ab 18:30 Uhr rockt die Band „The Fantastic Nine“, gefolgt von der Karlsruher Coverband „Groove Channel“, die mit ihren Versionen bekannter Hits für Partystimmung und Tanzlaune sorgt. Abgerundet wird das Programm von dem als „Speakerbox“ bekannten Beatboxer Elijah Salaah.

Cola Taxi Okay“ & „die anstoß “, sowie unser inklusives Tresenteam „special edition“ zaubern fantasievolle Cocktails und der Foodstand von „esskalation“ hat vegane Steakbrötchen und Zuckerwatte im Gepäck.

Wer zuvor lautstark mit uns protestieren möchte: Treffpunkt ist um 17 Uhr am Ludwigsplatz zur Demo in Richtung Kronenplatz.

Ab 22 Uhr öffnet der Club „die Stadtmitte“ für alle Protestierenden und Akteure, die ein tag05-Bändchen tragen, bei freiem Eintritt zum Weiterfeiern und Tanzen.  Wir freuen uns über alle, die den Abend mit uns gemeinsam gestalten und erleben möchten.

Also wer am Samstag Zeit hat, kommt nach Karlsruhe. Oder nehmt an einem anderen Protestmarsch teil. Es gibt ihn in vielen Städten.

 

Eure

wheelymum

Share This:

1 Kommentar

  1. Lydiaswelt

    Ich bin davon überzeugt, dass jeder etwas dazu beitragen kann, dass wir Menschen mit Behinderung ein stückweit sichtbarer werden. Vor Allem aber, dass die Behinderung nur eine Eigenschaft von vielen Anderen ist.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.