Adventskalender und kleine Geschenke in diesem Jahr

Es gibt so viele Ideen für unterschiedliche Adventskalender. Und in jedem Jahr stellt sich die Frage: 

  • Was passt für uns gerade?
  • Wie viel möchte ich dafür ausgeben?
  • Welchen Aufwand kann und möchte ich betreiben?

 

Für die Kinder werden wir eine Mischung zwischen Zeit statt Zeugs und der Wichteltür machen. 

Auch würde ich in diesem Jahr gerne die Adventsspirale wieder beleben, um damit auch anderen Menschen ein kleines Licht in dieser anstregenden Zeit zu schenken.

Aber es bleibt schwierig und viel. Dabei ist es auch immer wieder so wichtig auf uns selbst zu achten, gerade in dieser Situation und uns nicht zu überfordern. Es muss nicht immer selbstgemacht oder ganz besonders sein. Wie wir auch die Adventszeit etwas entspannen können, habe ich im letzten Jahr einmal aufgeschrieben. Vielleicht geht euch ein gemeinsamer Jahresrückblick als Kalender? Wir werden diesen in diesem Jahr ab und an mit vor die Wichteltür legen. 

*Der Beitrag enthält Links zum Partnerprogramm

Aber was macht diese Zeit besonders? Sind es Geschenke oder die Vorfreude? Nach diesem Jahr, welches uns alle so gefordert hat, möchte ich mir auch im Dezember jeden Morgen einen Moment Ruhe für mich gönnen. Dazu habe ich mich selbst beschenkt mir in  – mit dem Postkartenkalender Schnee ist auch nur Konfetti aus den Wolken*

Kein Zahlenzwang von 1 – 24, sondern einfach so wie es passt. Die Karten sind wunderschön und die Sprüche sehr passend. Mit dem kleinen Kartenhalter hat man auch eine schnelle und einfach Deko. Die Karten kann man danach als Weihnachtskarten verschicken oder einfach für das nächste Jahr aufheben. Den Kartenhalter aus Buchenholz kann man das ganze Jahr über verwenden.

Hier steht er übrigens auf dem Schlüsslebrett der Holzwerkstatt Alb. Diese Firma kämpft gerade sehr um das überleben. Bereits vor Corona war es nicht einfach für sie und jetzt hat sich die Situation noch weiter verschärft. Wenn ihr etwas Gutes tun wollt und inklusive Arbeitsplätze unterstützen wollt, dann schaut gerne einmal hier vorbei. Sie freuen sich wirklich sehr.

 

Meine Freundin wünscht sich immer etwas mehr Achtsamkeit und nicht alles nur so nebenbei zu erledigen. Ihr werde ich den Kalender Tanz durch den Schnee* schenken. Hier kann ich euch leider gar keinen Einblick geben, denn die einzelnen Tage sind in den Seiten versteckt. Diese können dann an jedem Tag aufgetrennt werden. Doch alleine die Optik finde ich einfach nur wunderschön und ich bin jetzt schon ganz gespannt, welche bunten und vielfältigen Ideen sich dahinter verstecken.

 

Beim Stöbern bin ich auch auf diesen magischen Kritzkratz-Adventskalender* gestoßen. Kurz habe ich überlegt, diesen für Junior zu besorgen, doch dann habe ich mich für das Junior bekommt das Kritzkratz-Sticker Pferdebuch* entschieden, welches er zu Nikolaus bekommen wird. . Er liebt diese Tiere einfach und der Aufbau ist genau gleich wie bei den normalen Sticker – Büchern. Das besondere sind die Sticker, die man sich erst frei kratzen muss oder kann. Natürlich ist er dafür mittlerweile fast zu groß und es stellt ihn nicht wirklich vor eine Herausforderung. Dennoch lernt er so Formen und traut sich dann auch immer wieder mehr, frei zu malen und sich an solche Formen und Tiere heran zu wagen. Er wird sich sehr darüber freuen, da bin ich mir sicher.

Beide Jungs lieben Bücher, in denen sie etwas tun können. Das Janaurwunder bekommt das Erstes Stickern Winterzeit*Von dieser Reihe haben wir bereits den Bauernhof und den Zoo und diese kommen sehr gut an. Im Buch Winterzeit ist viel Platz für eigene Ideen und Gestaltung. Dadurch können auch immer wieder eigene Geschichten gestickert und danach erzählt werden. Schneemänner, Weihnachten, aber auch ganz viele Wald und Wiesentiere, Schlittenfahren oder Wintersportler haben hier ihren Platz. So kann das Buch noch lange nach der Weihnachtszeit genutzt werden.

 

Die Magie der Raunächte*
ist ein kleines Buch, in dem es magisch wird. Rauhnächte, Wünsche, Riten, uraltes Wissen, Magie, Kobolde und Zauber vermischen sich hier. Zu jeder Rauhnacht – die Zeit von heilige Abend bis zum 6. Januar, gibt es eine Vielzahl an Informationen Man findet Impulse für sich selbst, Ideen. Praktische Dinge aber auch Gedichte oder Geschichten. Sich einfach einmal fallen lassen in diese magische Zeit, spüren und bei jedem Thema selbst hinschauen, ob es gerade zu einem passt oder nicht. Ich weiß genau, wem ich dieses Büchlein schenken werde. Ob Rückschau oder Herzenswärme, Geduld oder Wandel, Licht und Vision und loslassen, mit Sicherheit spricht jedes Thema irgendwen an einer kleinen Stelle an. Vielleicht lohnt es sich, hier einmal genauer hinzuschauen oder es einfach auf sich beruhen zu lassen. Hinzuspüren und fühlen, das wünsche ich uns allen. Jetzt und fürs neue Jahr.

 

 

Eure 

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.