Eltern mit Behinderungen: Helau oder Alaaf

Ihr erinnert euch vielleicht, wie sehr ich mich über diese Aussage: Behinderte feiern keinen Fasching geärgert habe. Heute ist es also wieder so weit. Weiberfasenacht oder schmutziger Donnerstag wie man bei uns sagt. Das große Kind ist verkleidet und auf dem Weg in die Schule, wo die Kidner vom Prinzenpaar heute überrascht werden. Danach beginntz das närrische Treiben. Um 11.11 Uhr übernehmen die Narren das Rathaus und es herrschat Ausnahmezustand.

Ich kann verstehen, dass dies nicht jedermanns Sache ist. Jedem das seine. Ich liebe Fasching und ich bin wirklich traurig, dass mir mein Körper hier manchmal ganz deutlich Grenzen aufzeigt. Von heute bis zur Fschingsverbrennung dienstag nacht durchhalten – keine Chance. Aber ganz ohne – no way. In dieser Woche wurde ich auf die Aktion Karneval für alle aufmerksam gemacht, die im Rheinland stattfindet. Ich finde es großartig, wie inklusiv diese Kampange ist. Gleichzeitig wird wieder einmal aufgezeigt – wo ein Wille ist, ist auch ein. Schaut euch auf der Seite um und im nächsten Jahr, teile ich das ganze früher. Gerne könnt ihr mithelfen und den Beitrag einfach auch verbreiten.

Bildrechte bei Karneval für alle

 

In diesem Sinne, wünsche ich euch eine närrische Zeit
Helau, Alaaf und Ahoi

Eure

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.