12 von 12 im Oktober

Ein Herbstblatt angemalt mit Tafelkreide

Es ist mal wieder Zeit an einem 12. des Monats den Tag mit Bildern zu begleiten. Naja, was soll ich sagen. Es ist ein echter Oktobertag. Beide Kinder sind erkältet  zu Hause, draußen nieselt es und es ist richtig kalt. Also alle Zeichen stehen auf einen völlig unaufgeregten Tag, bei dem es einem trotzdem nicht langweilig wird.

 

Frühstück, inhalieren, kuscheln, Inhalationszubehör auskochen und danach  Zeit  nehmen  für  eine  heiße  Zitrone. Schüssel mit heißer Zitrone in meiner Hand Aus den Kastanien im Kastanienbad haben wir ein paar Rechenspiele gemacht. (weitere Kastanienideen findet ihr hier)

Kastaninen mit Zahlen zum Rechnen

Wir haben noch eine Avocadoschale übrig und da der Herd gerade eh fast die ganze Zeit an ist, färben wir ein paar Tücher damit.

 

Ein Topf mit Tüchern die gerade lila gefärbt werden

Wir lesen Bücher. Sehr viele Bücher.

backen Nussblätterkekse mit diesen Ausstechern*

Nussteig auf einer Unterlage ausgerollt und wird ausgestochen

und wenn wir schon dabei sind, gleich noch unsere Igelkekse 

Die Teigrohlinge für die Igelkekse

 

Bei der zweiten Runde Schokoladeschmelzen passiert das.  Zu wenig Wasser im Topf, weil ich gleichzeitig zug andere Dinge mache und bis ich es bemerke ist es zu spät. 
Ein Sprung im Ceranfeld

Ein paar Igelkekse sind aber fertig geworden.

 

Ich möchte auch hier einen Aufruf der DKMS mit euch teilen. Ein Junge aus dem Nachbarort, braucht ganz dringend Hilfe. Falls ihr noch nicht registriert seid, bitte helft mit. Hier findet ihr einen Artikel dazu

 

Ein Aufruf der DKMS mit der Gecshichte von Eric 10 Jahre und einem Foto von ihm

 

Zum Abendessen bleibt der Herd lieber aus.

Panini auf einem Teller

 

Was ich sonst noch so gemacht habe? Spülmaschine ein – und ausgeräumt, Brustwickel gemacht, Fußbäder, selbst etwas gelesen, telefoniert, Briefe geschrieben, Mails beantwortet, usw. usw. Das kennt ihr alle selbst, muss aber nicht jedes Mal fotografiert werden.

 

Eure

 

 

 

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.