Igelkekse

Junior hatte seinen ersten Herbstschnupefen und war die letzten Tage zu Hause. Nach kuscheln, malen, spielen und schlafen, ging es ihm ganz gut und er begann ein Lied aus dem Kindergarten zu singen.

Am nächsten Tag war er immer noch nicht Kindergartenfit und wir haben unsere eigenen Igel nachgebacken.

Igelkekse

Ich habe es mir ganz einfach gemacht und hatte noch diese Backmischung Knusper Kekse glutenfrei zu Hause. (Die Kekse mit dieser Mischung schmecken sogar mir) Ihr könnt aber ganz einfach euer Grundrezept für Mürbteigplätzchen nehmen.

♥ Nun werden aus dem Teig kleine Kugeln geformt. ♥

Aus dem Teig

Aus dem Teig

werden Kugeln

werden Kugeln

♥ Diese werden auf ein Backblecht gesetzt. Die untere Seite wird plattgedrückt und mit Daumen und Zeigefinger wird das Schnäuzchen gemacht. Der Druck der Finger bildet die Kuhlen für die Augen. ♥

Und dann kleine Igel

Und dann kleine Igel

♥ Hört sich kompliziert an, ist aber ganz einfach. ♥

♥ Dann werden die kleinen Igel gebacken. ♥

♥ Abkühlen lassen und den Körper zuerst in geschmolzener Schokolade tauchen und danach in Kokosraspel wälzen.♥

Wo geht der Weg hin?

Wo geht der Weg hin?

Wir sind gespannt, wie lange die kleinen Igel hier aufbewahrt werden können

Wir sind gespannt, wie lange die kleinen Igel hier aufbewahrt werden können

♥ Fertig. ♥

Das Rezept ist wieder Teil von der Mittwochs mag ich Aktion.

Eure

wheelymum

Share This:

5 Kommentare

  1. Sabrina

    Aww, das ist aber süß! <3
    Jetzt möchte ich auch Igelchen backen.

    Liebe Grüße,
    sabrina

    Antworten
  2. Isabelle

    Super süße Idee! Wird nachgebacken!

    Antworten
  3. Pingback: 12 von 12 im Oktober - Wheelymum

  4. Perlenmama

    SIND DIE SÜß!!! Die machen wir bald ganz sicher mal!

    Antworten
  5. Pingback: Freitagslieblinge im Oktober - Wheelymum

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.