Frühlings – und Oster – Bastelideen

Heute kommt eine Sammlung mit ein paar Basteltipps für die Osterzeit. Nichts Weltbewegendes, aber vielleicht wollt ihr ja das ein oder andre davon auch umsetzten, habt noch Material zu Hause und könnt auch etwas ablenken. Manches habt ihr vielleicht zu Hause. Falls ihr etwas bestellen müsst, schaut mal, ob kleine Einzelhändler bei euch auch Liefern. Falls nicht, setze ich die Links zum Partnerprogramm.*

Zuerst haben wir kleine Vogelhäuschen als Deko gemacht. Die Häuser dazu stammen noch vom Bauernhofgeburtstag und nun dienen sie als Frühlingsdeko. Die Äste haben wir gesammelt und die Vögel ausgestanzt*. Funktioniert natürlich auch mit ganz normalen Bastelstäbchen aus Holz. Einige hängen so herum, aus anderen wurde eine Girlande.

Aus den Krepppapierbändern des Regenbogens haben wir Blumen gebastelt. Eine Anleitung dazu findet ihr zum Beispiel hier. Diese wurden an einem Dekoring*befestigt und fertig ist der Türkranz.

Mit Wachsmalkreide*oder Ölpastellkreide* wurden weiße Blätter bemalt und danach daraus Blüten und Blätter ausgeschnitten. Das ganze zum Ring auf schwarzes Papier aufgeklebt und eingerahmt. Die Kinder haben die Blätter bemalt, Junior hat auch mit ausgeschnitten. So entstehen Dekosachen bei denen die Kinder nicht nur helfen können, sondern die auch mir persönlich gefallen.

Aus Modelliermasse* Ausstechformen, und alten Servietten haben wir Blütenanhänger gebastelt. Dazu haben wir unseren Allzweck Bastelkleber*benutzt.  Einige mit Schriftzug Frohe Ostern, einige ohne. Sie können als Astdeko, Mobile oder als Geschenkanhänger dienen. Mit echten Blüten könnt ihr auch Salzteiganhänger machen…

 

Aus Draht und Osterausstechformen sind kleine Osterhasen entstanden.

 

 

 

Aus Milchbeuteln werden Blumenvasen für die Frühblüher. Aus den 10 Packs Primeln (ja, leider nicht vom Gärtner), kann man wunderbar einzelne herausschneiden und diese in dem Plastiktöpfen lassen. So passen sie genau in den Milchbeutel Übertopf.

Und mein absolutes Highlight sind die Osterhasen.
Dazu braucht ihr alte Tapetenreste und schwarze oder braune Farbe. Die Kinder legen sich auf die Tapete – so dass der Po und die Beine darauf liegen. Die Silhouette wird umfahren und danach mit schwarzer Farbe nachgemalt. An der Stelle vom Po bekommt der Hase noch seine Augen und fertig ist meine liebste Osterdeko.

 

 

 

Ostereier könnt ihr auch mit Acocadoschale färben, Osternester aus Spitze findet ihr hier . Was man aus Schokokugeln machen kann, zeige ich euch in diesem Beitrag  und kleine Osterhasen zum backen im Blumentopf.

 

Eure

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.