Experimentierabend

Junior  hat sich überlegt, dass jeder ein Experiment vorbereiten und es dann den anderen zeigen soll. Gemeinsam wollen und sollen wir dann überlegen, warum das so funktioniert oder was es damit auf sich hat. Was für eine tolle Idee.

Welches Papier ist schneller
Das Januarwunder hatte die Aufgabe zwei Papiere fliegen zu lassen. Eines als Ball zu zerknüllen und das andere flach zu lassen. Beide wurden auf den Boden geworfen, welches fliegt schneller und warum?

Was passiert?
Die Papierkugel fällt schnell nach unten. Das Blatt Papaier braucht länger. Die Kugel fällt immer direkt vor die Füße, das Papaier fliegt manchmal auch wo anders hin.

Warum ist das so?
Die Papiere sind gleich schwer. Aber das Papier ist viel größer und wird deswegen von der Luft stärker gebremst.

Wasser Feuerwerk

Ein Einmachglas, ein kleines Glas, etwas Öl, Lebensmittelfarbe und Wasser. Das Einmachglas wird mit Wasser gefüllt. Ein kleiners Glas wird mit Speiseöl gefüllt und dazu kommt Lebensmittelfarbe. Wir haben verschiedene Farben genommen. Das ganze etwas vermischen, aber nicht zu viel. Es sollen gößere und kleinere Töpfchen bleiben.

Die Ölmischung wird in das Einmachglas gegeben. Zuerst schwimmt das Öl mit den Farbtropfen auf der Oberfläche des Wassers.

Was passiert?
Dann aber werden die Farbtropfen aus dem Öl ins Wasser sinken und dabei eine Farbexplosion verursachen und so Farbspuren im Wasser hinterlassen.

Warum ist das so?
Die Lebensmittelfarbe löst sich im Öl nicht auf. Das Öl hält die Farbe über dem Wasser, bis deise langsam durch das Öl hindurchsinkt. Dann trifft sie auf das Wasser und löst sich dort schlagartig auf.

 

 

Treibsand – die nicht newtonsche Flüssigkeit

Alles was man braucht ist Stärke und Wasser, evtl. Lebensmittelfarbe zum Einfärben. Ein Teil Wasser wird mit zwei Teilen Stärke vermischt. Dies muss gut verrührt werden, mit einem Holzlöffel. Das ganze kann etwas anstrengend sein. Danach kann man den Treibsand nach beliben einfärben und das ganze in eine flache Schüssel geben. Versucht einmal mit euren Fingern hindurchzulaufen. Die Masse ist weder fest noch flüssig.

Was passiert?
Rührt man schenlle oder Klopft man mit viel Druck daraf, verhält sich diese Masse wie ein fester Körper. Sie ist zäh und fest. Rüht man aber langsam und sie steht nicht unter Druck, verhält sie sich wie eine Flüssigkeit.

Warum ist das so?
Die Mischung aus Wasser und Stärke besteht aus sehr kleinen Partikeln, die im Wasser schweben, wie der Sand im Wasser bei Treibsand. Solche Mischungen können sowohl flüssig als auch fest sein, je anchdem wie viel Druck sie erhalten. Der Wissenschaftler Isaac Newton hat Flüssigkeiten untersucht und dabei Regeln aufgestellt, wie sich die perfekte Flüssigkeiten verhalten sollten. Diese „kollodidale“ Flüssigkeit aus Stärke und Wasser ist so merkwürdig, dass sie die nicht newtonsche Flüssigkeit genannt wird.

 

Hierbei kann man auch ausprobieren, wie es ist , wenn du im Treibsand stecken bleiben solltest. Wenn du in Panik ausbrichst und wild herumnstrampelst (Finger können das nachspielen) wird die Masse flüssig und die siknst noch tiefer ein. Lehnst du dich zurück und bleibst ruhig, kann du auf dem wässrigen Sand treiben.

Expertimente Treibsand

Es stellt sich heraus, dass es genau darum ging, diese Masse anzurühren und mit dieser viele weitere Experimente zu machen.

Wir haben auch bereits mit Farben experimentiert oder mit Eiswürfeln und natürlich das Hände waschen 

 

 

Eure

wheelymum

Share This:

1 Kommentar

  1. Netty

    Die Bilder des Feuerwerkes sind einfach toll

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.