Muttertag

„Perfektion ist kein Zustand den wir lange halten können, Gelassenheit aber schon… „

Diesen Satz habe ich im Buch Hochsensibel Mama sein* (Link zum Partnerprogramm) von Kathrin Borghoff gelesen. Bevor ich Mama wurde wusste ich gar nicht wie viel Gelassenheit ich in meinem Leben brauchen werde. Aber auch nicht wie schwieriges ist, mir diese Gelassenheit selbst schenken und gönnen zu können. Weg vom Bild der perfekten Mutter, was um Himmels willen ist das überhaupt?

Es ist doch noch dieses und jenes zu tun. Gerade jetzt in dieser Krise wird das immer wieder mehr bewusst, diese Krise ist eine Krise die besonders Frauen hart trifft, Mütter. Wir lieben unsere Kinder und werden alles für sie tun. Aber wir müssen nicht immer alles für sie tun. Das Mutter Bild in den letzten Jahren hat sich endlich verändert. Wenn es früher beinah als normal galt, oder als Zeichen einer guten Mutter, völlig erschöpft ausgelaugt und unendlich müde zu sein so haben wir heute endlich eine Stimme. Wir können nicht alles schaffen, was von uns erwartet wird und auch was wir von uns selbst erwarten. Perfektion ist kein Zustand den man lange halten kann. Gelassenheit aber schon. Zum gelassen sein gehört es bei mir auch dazu die eigenen Ansprüche herunter zu drehen, mit alten Bildern und Glaubenssätzen zu brechen, großzügig zu mir selbst zu sein, zu verzeihen und anzunehmen. Eine Herausforderung. Tag für Tag. Wir Mütter müssen nicht alles schaffen! Müssen auch nicht alles können! Nicht was wir leisten macht uns so guten Müttern und schon gar nicht wie aufgeräumt unsere Wohnungen sind. 2020 und immer noch müssen wir gegen solche Bilder kämpfen.

 

Ich wünsche uns allen mehr Gelassenheit, Akzeptanz und Luftballons. Diesen sagen wir auch nicht, wohin sie fliegen sollen. Auch sie sind nicht perfekt und dennoch wunderbar.

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.