Unser Sommertag am Wochenende im Mai – mit einfacher DIY Idee

Der Beitrag enthält Werbung und Links zum Partnerprogramm

 

Das erste Sommerwochenende in diesem Jahr steht vor der Tür. Am Samstag geschieht nicht besonders viel, denn es gibt noch viel PC Arbeit und Screenzeit für alle.

Doch zuerst ein gemütlicher Start.

Kein Wochenende ohne Kaffee im Bett

 

Auch wenn ich zum Muttertag keinen Blumenstrauß brauche – ich bekomme immer wieder dir schönsten Feldblumen – so weiß ich, dass es für andere sehr wichtig ist. Danach ist Pc – Zeit die Kinder sind im Garten.

 

Wir probieren aus, wie wir Kerzen verschönern können. Mit getrockneten Blüten und Wachs. Das Ergebnis überzeugt noch nicht so ganz.

 

Nach einer weiteren langen Konferenz, gibt es Erdbeerrolle für alle.

 

Der Tag tümpelt so vor sich hin und am Abend gehen wir nochmal eine Runde raus – einen langen Spaziergang machen. Das tut echt gut, nach der vielen Pc Zeit in dieser Woche merke ich, wie meine Augen brennen, ich unendlich müde bin und mein Kopf schmerzt

 

 

Der Tag tümpelt so vor sich hin und am Abend gehen wir nochmal eine Runde raus – einen langen Spaziergang machen. Das tut echt gut, nach der vielen Pc Zeit in dieser Woche merke ich, wie meine Augen brennen, ich unendlich müde bin und mein Kopf schmerzt

 

Sonntag – mit Herzluftballons als Überraschung. Ich weiß jetzt schon, dass ich diese Fingerabdrücke überall irgendwann vermissen werde.

 

Es wird ein bunter Korb mit Essen und den schönsten Spielsachen gerichtet. Erdbeeren und die Picknickdecke dürfen nicht fehlen

 

Die Windsocken * werden wieder ausgepackt, die werden wir heute nicht brauchen. Unser Ort ist der wärmste in ganz Baden – Württemberg. Aber das gibt wahrscheinlich eine gute Beschäftigung für die nächsten Regentage. Neben den Windsocken sind auch Farben mit im Set und man kann einfach loslegen.

 

Los geht das Draußenglück. Wir haben eine Kiste als Tisch, ein selbstgemachtes Gartentablett und eine Vase. Die Kinder pflücken zunächst ein paar Blumen, danach gibt es ein kleines Picknick

 

DIY Idee 

Für das Gartentablett und die passenden Snackdosen haben wir eine alte Mandarinen – oder Holzkiste benutzt. Ein Geschenkpapier wurde ausgesucht und einlaminiert. Das bildet den Boden und auch die äußere Schicht. Das selbe Papier haben wir auch einfach um Dosen geklebt, darunter noch ein Streifen Tonpapier als Banderole. Fertig ist ein kleines, handliches Gartentablett, welches man ganz einfach nach seinen eignen Wünschen und Ideen gestalten kann. In die Dosen kommen die Snacks und das kleine Gartenpicknick ist fertig. Die Kistengröße passt hier auch gut in Kinderhände und es ist noch nie umgefallen. 

 

Das Murmelspiel von der Schatzsuche ist auch dabei. Das lieben die Kinder sehr.

 

Wir haben einen Platz nahe eines Baches gefunden. Ich kann nicht hin, aber die Kinder.

 

Auch das Wasserpapier ist dabei. Es werden Schiffe gefaltet, die man im Wasser fahren lassen kann. Im Set sind verschiedene Anleitungen, bei uns ist das klassische Schiff aber das Beste.  Danach fischen die Kinder die Schiffe wieder raus, um sie an einer anderen Stelle erneut ins Wasser zu lassen. Das Papier hält und geht nicht unter. Ein voller Erfolg. Geht natürlich auch zu Hause, oder in der Badewanne. Wir nutzen das schon viele Jahre, weil es mit wenig Aufwand eine schöne und lange Beschäftigung ist. 

 

Die Jungs lieben Seifenblasen so sehr. Und ich liebe die Seifenblasemaschine. Der Pilz sieht nicht nur hübsch aus, er macht die schönsten kleinen Seifenblasen. Nur etwas laut ist er – aber ich komme mir vor wie in einem Bilderbuch

 

 

Auch das Klettspiel Catchball-Set Marienkäfer* aus der Schatzsuche kommt zum Einsatz und zum Abendessen gibt es Kartoffel – Selbstmach – Salat, mit Vogelgezwitscher, Plätscherbach, Kinderkichern und dreckigen Füßen – ganz ohne Handy.

 

Eure 

 

 

 

 

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.