Seifenblasen zum Spielen und Träumen – Seifenblasenrezept zum Selbermachen

Seifenblasen kann man selbst machen. Aber wie? Viele unsere bisherigen Versuche sind gescheitert oder haben einfach nicht das gewünschte Ergebnis erbracht. Nun hat sich dies geändert.

Wir waren bei einer Seifenblasenkünstlerin zu Besuch. Dieser Vormittag war einfach ganz zauberhaft. Es sind dabei riesige Seifenblasen entstanden.

Am Ende hat sie uns ihr Rezept verraten. Seit dem haben wir es schon zu Hause nachgemacht und es gelingt uns tatsächlich immer! Das beste daran, ich darf es mit euch teilen.

Auf diese Art und Weise haben wir nicht nur immer selbst wunderbare Seifenblasen zu Hause, sondern verschenken diese auch gerne auf Geburtstage, oder als Mitbringsel.

Ganz wunderbar ist es auch zum Abfüllen in die bekannten kleinen Seifenblasendosen und zur Pausenbeschäftigung für Autofahrten.

Wichtig ist, das es wirklich die genannten Zutaten sind – auch wenn das jetzt evtl. Werbung ist.

Seifenblasenrezept

5 Liter kaltes Wasser

1 EL Traubenzucker 1 Traubenzucker zermörsern) oder hier*

1 Kappe Methylan Flüssigtapetenkleister z.B. hier*

1 Flasche Fairy Ultra Spülmittel (450 ml) im Drogeriemarkt oder hier*

1-4 Schuss Glycerin / nach Wetter bekommt ihr in der Apotheke oder hier*

Die Zutaten in genau dieser Reihenfolge ins Wasser geben. Nach jeder Zugabe rühren! Für ein optimales Ergebnis die Lauge bis zu 24h ziehen lassen. Reste können im Kühlschrank aufbewahrt werden.

 

 

Viel Freude mit den Seifenblasen.

Ich freue mich übrigens sehr über Fotos

 

Eure

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.