Schwangerschaft

Hallo 2020 – eine kleine Geschichte zum Jahrestart (Warum blogge ich eigentlich?)

Und wie ich das tue? Mit einer kleinen Geschichte, die ich in den Ferien erfahren habe.
Ganz oft, schreiben mir andere Elten mit Behinderungen eine Mail oder eine Nachricht. Sie stellen mir Fragen, wie das eine oder andere bei uns so funktioniert. Auf was wir achten, wo es Probleme gibt… Nach einigen Kontakten und Gesprächen, erzählen mir manche von ihrem Kinderwunsch, oder auch dass sie bereits schwanger sind.

Mama und Kind getrennt – wegen der Behinderung?

Was hier geschehen ist, ist die große Angst vieler Eltern mit Behinderungen. Das Behörden, die Situation falsch einschätzen und oder das Hilfe und Unterstützung verweigert wird. Es sind Einschnitte in das Leben der Familien, die so gravierend sind, dass manche Menschen sich bereits aus Angst davor gegen Kinder entscheiden.

Das erste Jahr gehört dem Baby

Unser Januarwunderist mittlerweile ein Jahr alt. Ein Jahr. Das ist so verrückt. Eigentlich wäre in dieser Woche sein ausgerechneter Entbindungstermin gewesen. Dieses letzte Jahr war extrem anstrengend. Neben der Schwangerschaft, der Geburt und der ersten Zeit danach war das erste…
Mehr Lesen

Die Nacht vor dem ersten Geburtstag – Gedanken

Wir hatten so viel Glück, dass diese Schwangerschaft und die Geburt für uns alle gut ausging. Das ist unbeschreiblich. Und dann kommen diese kleinen Gedanken hoch – was wäre gewesen, wenn es anders gewesen wäre.