Wochenende in Bildern 21/22.Oktober 17 – Kraft sammeln

Immer noch Bettruhe und das Wetter war durchwachsen – ein sehr ruhiges Wochenende geht gerade zu Ende. Aber dennoch eins, welches mich mit ganz viel Liebe und auch etwas Wehmut erfüllt. Wer Actionerwartet, schaut bitte bei Susanne in den anderen WIbs nach einem bunten Wochenende. Hier ist es ruhig.

 

Der Samstag beginnt spät – die Jungs waren am Freitag auf einem großen Fest und sind spät nach Hause gekommen. Also zuerst einmal frühstücken.

Danach geht es zum Schwimmkurs und ich liege wieder. Der Morgen verfliegt gerade so. Nach dem Schwimmkurs gehen die beiden noch aufräumen helfen und kommen mit einer großen Luftballontraube wieder.

Es regnet. Wir essen Geburtstagskuchen, kuscheln

und lesen das Buch der kleinen Hexe.

Auch ein Freundebuch wartet darauf beschriftet zu werden. Diese Bücher und ich werden keine Freunde mehr.

Zum Abendessen gibt es Gulaschsuppe

und danach ist noch Bastelzeit, bevor Junior Sandmännchen schaut und müde einschläft.

Die Nacht war sehr durchwachsen und auch der Sonntag morgen beginnt mit einem Frühstück bei Kerzenschein. Danach husche ich wieder ins Bett.

Junior spielt Lego und Papa liest ein wenig.

Nach einer ausgiebigen Dusche, schlafe ich lange und die Jungs gehen raus.

Ein paar alte Spiele wurden gegen andere ausgetauscht. Somit bleiben die Spielsachen interessant und das Aufräumen bleibt überschaubar.

Zum Nachmittagssnack gibt es Joghurt mit Früchten und Schokochrunch

Auf einem der Luftballons von der Party, finden wir einen Geist.

Der Herzmann packt mit mir zusammen meine Tasche. Ich muss morgen wieder in die Klinik und ich habe keine Ahnung wie lange ich dieses Mal bleiben muss. Von 2-3 Tagen bis Wochen oder gar Monaten ist alles möglich. Irgendwie ist das ein ungutes Gefühl. Umso wichtiger war diese Familien – Kuschelzeit am Wochenende.

So gönnen wir uns zum Abschluss des Wochenendes auch noch eine Pizza und Pastalieferung und spielen im Bett noch eine Runde Auto.

Kommt gut in die neue Woche –

über ein paar liebe Gedanken freue ich mich sehr.

 

Eure

Merken

wheelymum

Share This:

5 Kommentare

  1. Eva

    O je, Wheelymum! Ich hoffe, dieser Klinikaufenthalt wird kuerzer als gedacht. Alles Gute und ich drueck Dir die Daumen!

    Antworten
    1. wheelymum (Beitrag Autor)

      Danke, das hoffe ich auch <3

      Antworten
  2. isabelle

    Hoffentlich werden es nur ein paar kurze Tage im KH!

    Antworten
  3. EsistJuli

    Da drücke ich aber auch die Daumen, dass du nicht lange bleiben musst!
    Denn zu Hause ist es ja doch am schönsten 🙂
    Liebe Grüße,
    EsistJuli

    Antworten
    1. wheelymum (Beitrag Autor)

      <3

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.