Wo die Geschichten wohnen – Lesen mit Freude

Lesen macht doch immer dann Freude, wenn einen die Geschichte fesselt. Wenn sie einen Interessiert und man wissen möchte, wie es weiter geht. Aber wo kommen denn diese Geschichten nur alle her? Eine mögliche Antwort gibt uns das Buch: Wo die Geschichten wohnen 

Das Kind der Bücher kommt aus einer Welt voller Geschichten und treibt mit seinem Schiff auf einem Meer der Fantasie und Buchstaben. Beim genauen Betrachten findet man hier viele unterschiedliche Textzeilen aus den großen Klassikern der Literatur. Ihr merkt schon – dieses Buch ist mehr als ein Bilderbuch. Und für kleine Kinder kann ich es auch leider nicht empfehlen. Aber für große Kinder und Menschen die Bücher lieben.

Auf ihrer Reise durch die Welt der Geschichten trifft sie Jungen. Sie erzählt ihm von der Magie, die viele Bücher umgeben und zeigt ihm, was mit ihnen möglich ist. Welch grenzenlose Freiheit sie vermitteln können, wenn man in sie eintaucht und seiner Fantasie freien Lauf lässt. Sie zeigt ihm, dass jeder in der Welt der Geschichten willkommen ist und gemeinsam verlieren sie sich in Zauberwäldern, erklimmen Berge aus Märchen, entkommen Ungeheuern in verwunschenen Schlössern und schlafen in Wolken aus Musik.

Die erste Seite ist ganz ruhig und und sanft. Mit jeder Seite wächst die Geschichte und die Illustrationen mehr und stärker, Die Textzeilen leben und man kann so vieles darin entdecken. Es wird getanzt und sich gefürchtet. Verschiedene Kunstrichtungen werden vermischt und untermalt von einzelnen Buchstaben und Textauszügen beliebter Bücher. Es wird mit Größe, Text, Worten, Schrift und Bildern gespielt und gezaubert.

Es ist kein Bilderbuch für kleine Kinder. Aber ein Buch für alle die in Geschichten eintauchen wollen, die neugierig sind und den Schatz in jeder einzelnen entdecken.

 

Eure

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.