Unser Wochenende zwischen Herbst, Besuch und Waldmandala

Ein schönes, ruhiges und sonniges Wochenende liegt hinter uns. Der Spätsommer beschenkt uns mit seiner ganzen Pracht und wir können dankbar diese Dinge annehmen. Wir haben versucht wie die kleine Maus Frederick* (Link zum Partnerprogramm) Farben und Gerüche einzusammen und zu konservieren. Für dunkle und graue Tage.

So startete das Wochenende mit einem Brunch mit lieben Menschen.

Danach gab es einen langen Spaziergang und wir sammelten ganz viele Hagebutten.

Ein besonderes Highlight für Junior ist immer wieder, wenn er damit abgeholt wird und eine Runde drehen darf.

Wir lieben die Tage im Wald.Einfach nur da sein. An diesem Wochenende war es so, dass man morgens dachte es ist sehr kalt und wirklich Herbst und sich die Tage wie Sommer anfühlten.

Und auch dieses mal ist wieder ein Waldmandala entstanden.

Bei der Fülle an Früchten, durfte auch ein Sonntagskuchen nicht fehlen.

Ganz besonderen Besuch haben wir auch noch entdeckt.

Wie man diesen kleinen süßen Tieren helfen kann, habe ich hier schon einmal aufgeschreiben. Und auch ein Rezept für leckere Igelkekese findet ihr auf dem Blog .

So langsam verändert sich auch der Jahreszeitentisch von Sommer zu Herbst. Nach und nach. Auch aus den Schätzen, die wir am Wochenende gesammelt haben, wird es immer wieder neue Dinge geben. Ganz langsam .

Kommt gut in die neue Woche

 

Eure

wheelymum

Share This:

1 Kommentar

  1. Lydiaswelt

    Ich merke den Herbst vor allem daran, dass mich die Hitzewellen der Wechseljahre nicht mehr so fest im Griff haben.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.