Sommerbücher – Wasser und Meer (Rezension)

Auch wenn unsere Bücherkiste immer voll ist, so wechseln wir viele Bücher auch immer wieder durch. Und ganz besonders gerne nehmen wir dazu Bücher, die z.B. der Jahreszeit entsprechen. Und so sind in der aktuellen Buchkiste auch noch einige Sommerbücher. Bücher zu den Themen: Wasser und Strand. Der Beitrag enthält links zum Amazon – Partnerprogramm.

 

Auch hier gibt es ein Sachbilderbuch aus dem Tyrolia Verlag :Wasser ist nass *

So einfach und gleichzeitig so spannend. Das Element Wasser ist so vielfältig und genau das versucht dieses Buch zu übermitteln. In Wir Form geschrieben, spricht es die Leser direkt an. Wasser ist der Grundstoff allen Lebens auf der Erde. Und in welchen Bereichen es überall eine olle spielt, das wird hier anschaulich mitgeteilt. Neben Sachwissen, Erklärungen und Experimenten finden sich auch Fabeln und Gedichte darin. Für uns war es ein Buch, welches als Anreiz gesehen wurde, sich mit dem ein oder anderen Thema näher zu beschäftigen. Und diese unterschiedlichen Perspektiven machen für uns den Reiz des Buches aus.

 

 

 

Urlaub am Meer? Hierfür habe ich den perfekten Reisebegleiter oder das ideale Sommerbuch. Das Buch:Erforsche das Meer: Kinder entdecken Küsten und Meere*

aus dem Beltz Verlag ist nicht nur für die Urlaube dort geeignet. Aber es zeigt so viele interessante und neue Seiten der Ozeane. Für Kinder und Erwachsene gleichermaßen spannend, vielseitig und ein echter Wälzer. Ich finde er darf in keiner Reisetasche fehlen, denn damit bekommt man so viele neue Anregungen, Experimentierideen, aber auch Erklärungen, dass man das Meer mit ganz neuen Augen sieht. Man entdeckt es, erforscht und erfährt so viel Neues. Fotos, Zeichnungen Bilder, Sachtexte und Fragen an die Kinder wechseln sich ab und für mich das ideale Sommerbuch. Für den Urlaub oder für Fernweh, für die eigenen Kinder oder als Geschenk. Für die Ferien, zum Zeugnis oder oder oder….. Jetzt fehlt uns nur noch etwas Meer zu unserem Sommerglück.

 

 

 

Schwimmen ist wichtig. Und um ehrlich zu sein, führt kein Weg daran vorbei schwimmen zu lernen. Junior liebt das Wasser, aber einen Schwimmkurs findet er nicht so prickelnd. Ganz ähnlich geht es dem Die Geschichte vom Löwen, der nicht schwimmen konnte*

Wie der Titel bereits verrät, kann der Löwe nicht schwimmen. Aber seine Löwin braucht seien Hilfe, um nicht auf der Insel zu ertrinken. Der Löwe überlegt nun, wie er sie nur retten kann. Alle Tiere die ihn sehen, geben ihm Tipps dazu. Diese sind manchmal etwas zweideutig und Junior hat sie noch nicht alle verstanden. Auch die Reimform des Buches, ist nicht ganz so rund, wie die des ersten Buches:Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte*

Die Zeichnung sind wieder einfach wunderschön und Junior liebt es dieses Buch anzuschauen und auch seinem Bruder vorzulesen. Dieses Buch ist auch von der DLRG empfohlen, denn wie bereits gesagt: Schwimmen ist so wichtig. Und vielleicht bietet die Geschichte des Löwens auch für den ein oder anderen kleinen Nichtschwimmer einen Anreiz, es zu lernen.

 

Eure

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.