Hallo August – der Blog schläft

Es ist der erste August. Heute soll es bei uns 33Gard geben. Und der Blog schläft. Es ist keine Sommerpause. Es ist viel mehr, weil ich immer noch nicht ganz aufgewacht bin. Ich schlafe. Irgendwie. Dieser Sturz im Juni hat unser Leben verändert. Es hört sich gar nicht so dramatisch an. Aber es ist so. Durch die Wirbelsäulenstauchung ist mir das sitzen immer noch nicht für einen längeren Zeitraum möglich. Dadurch liege ich die meiste Zeit. Im liegen am Laptop zu arbeiten ist einfach sehr schlecht. Ich habe so viele Ideen, Texte und Worte im Kopf. Aber ich bekomme es nicht auf Papier. Nicht richtig in verständliche Sätze gepackt. Und schon gar nicht formatiert oder Bilder dazu. So ist es sehr ruhig hier und ich weiß leider so gar nicht, wie lange das noch so sein wird. Das Schreiben fehlt mir. Der Austausch fehlt mir. Ihr fehlt mir.

Aber es geht nicht so, wie ich es gerne hätte. Dazu kommen weitere Schwierigkeiten zu Hause und im Umfeld. Auch mein Mann hat sich schwerer verletzt als zunächst gedacht. Aktuell ist es ihm unmöglich mich die Treppenstufen hinunter zu tragen. Ich fühle mich gefangen in meiner Wohnung, im Bett. Die Krankenkasse sagt, sie prüft den Sachverhalt nochmal, aber es wird dauern. Es müsse zuerst ein weiterer Gutachter kommen und es ist Urlaubszeit und ja…. Rational weiß ich das alles auch. Emotional und faktisch heißt das für mich, dass ich bei über 30 Grad, im abgedunkelten Schlafzimmer liege. Und das seit nun fast 8 Wochen. Und ganz ehrlich – ich habe einfach keinen Bock mehr. Meine Geduld ist am Ende. Ich wünsche mir nichts mehr, wie mich einfach in den Garten auf die Liege legen zu können und in den Himmel zu schauen oder Junior beim Spielen und Planschen zu beobachten.

Ach mein Junior. Ja. Ich habe seinen Geburtstag echt nicht miterleben können. Natürlich war ich an seinem Geburtstag da und wir haben gekuschelt und gefeiert. Aber in der Feier mit der ganzen Familie und an seinem Kindergeburtstag, habe ich nur die anderen im Garten lachen hören. Mein Herz war zerrissen. Ich habe geweint und mich gleichzeitig für ihn gefreut. Er hat mich nicht vermisst und das war genau richtig so. Aber das Mamaherz, das war sehr, sehr traurig.

Ab nächste Woche sind hier im Kindergarten vier Wochen Sommerferien. Ich bin so gespannt wie das werden wird. Auf diese Ferien freuen wir uns schon seit Monaten. Wir werden das beste daraus machen. Irgendwie. Aber eins ist sicher. Auch in dieser Zeit werde ich nicht in der gewohnten Frequenz und mit so viel Zeit und Liebe bloggen können, wie ich das gerne würde.

Also habe ich mir für den August gar nichts vorgenommen. Und schlafe jetzt einfach auch nochmal eine kleine Runde.

 

 

Eure

wheelymum

Share This:

5 Kommentare

  1. Elisabeth

    Oje, das ist wirklich traurig. Das tut mir sehr leid für euch. Ich hoffe der Antrag geht jetzt schnell durch und hoffe dir und deinen Mann geht es recht bald besser.
    Alles Gute.

    Antworten
  2. isabelle

    Ach Mensch. Das klingt einfach unfassbar schwierig auszuhalten. Ich drücke dir die Daumen,dass es euch schnell besser geht, die Sachbearbeiter schneller arbeiten und ihr trotz allem das Beste aus euren gemeinsamen Ferien machen könnt. Viel Kraft und starke Nerven!

    Antworten
  3. Anja K.

    Ich fühle mit Ihnen und wünsche viel Kraft und Durchhaltevermögen.

    Alles Liebe
    Anja

    Antworten
  4. EsistJuli

    Oh liebste Wheelymum – dein Text macht mich wirklich ganz traurig!
    Trotz dass man sich ja eigentlich gar nicht richtig kennt würde ich dich am liebsten einfach mal knuddeln!!
    Du musst dich doch gar nicht rechtfertigen und obwohl ich deinen Blog soooo gerne lese – deine Gesundheit steht ja wohl im Vordergrund! Dein Körper braucht Zeit, also nimm dir diese! Und deine Kraft solltest du definitiv für deine Familie nutzen! 🙂
    Ich weiß, dass ihr auch diese blöde Zeit schafft, denn ihr seid ganz, ganz tolle und starke Menschen! Ich denke an euch 🙂

    Antworten
  5. Brigitte

    Hallo liebe Wheelymum,

    8 Wochen ist wirklich verdammt lange. Da ist es nur verständlich, dass einem die Geduld abhanden kommt. Da ich für mich schon einmal einen Treppensteiger von Scalaamobil angedacht hatte, könnte das auch etwas für Dich sein. Es ist leider seeeeeehr teuer und ob das die Krankenkasse übernehmen würde, weiß ich auch nicht. Man kann allerdings bei ebay günstigere Gebrauchte finden oder für 150 EUR für 4 Wochen eins mieten (http://www.rolliservice-shop.de/?cPath=12&XTCsid=lacogjr87ncc0utgu5cp7h5ep2). Vielleicht wäre das eine Möglichkeit, damit Du ein bisschen Lebensgefühl zurück gewinnst, vor allem jetzt, wo Dich noch ein paar Sonnenstrahlen an der Nase kitzeln können :-).

    Liebe Grüße von

    Brigitte

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.