Elevate für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert – wir brauchen eure Hilfe

Dieser Beitrag ist eine unbeauftragte Werbung für ein tolles Projekt hinter die Sozialhelden  unter anderem mit  Raul Krauthausen stehen. Auch Raul hat hier schon einmal ein Interview gegeben und die Leidmedien wurden auch von ihnen ins Leben gerufen. Nun gibt es ein neues, sinnvolles Projekt. Es nennt sich “Projekt Elevate” und soll die aktuelle und später auch zukünftige Verfügbarkeit von Aufzügen online abrufbar machen. In ihrem Pilotprojekt : BrokenLifts  haben sie eine Möglichkeit geschaffen, herauszufinden, welche Lifte und Aufzüge in Berlin und Brandenburg außer Betrieb sind. Und nun geht es mit Elevate weiter:

Wir starten ein neues Schwesterprojekt: Nach dem Aufzugsstörungsmelder BrokenLifts.org, der berlinweit funktioniert, wollen wir nun einen Informationsdienst zu Aufzügen im öffentlichen Nahverkehr in ganz Deutschland auf den Weg bringen. Damit soll die Mobilität im Alltag von Menschen mit Rollstuhl, Rollator, Kinderwagen und schwerem Gepäck spürbar verbessert werden.        

  Quelle: Wheelymap

Dazu brauchen sie aber uns. Jeden einzelnen – also auch dich. Denn du kannst bei der Recherche helfen!  Schreibe in welcher Stadt oder Region es einen Service wie BrokenLifts.org braucht.

Fahrstuhlselfie

Denn wer ist nicht schon – beispielsweise vor einem stillgelegten Aufzug gestanden und hat gegrübelt, wie der angepeilte Termin noch zu erreichen sei. Das Projekt wurde – neben zwei anderen – bereits für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert. Und wieder kommt ihr  kommt ihr ins Spiel. Über die Projekte wird öffentlich abgestimmt und es wäre schön, wenn viele Stimmen zusammenkommen. Es ist sicherlich so, dass damit auch das Gewicht des Projektes gesteigert wird. Wichtig, damit auch die Kosten der entsprechenden Ausrüstung der Aufzüge und die Verfügbarkeitmachung der Daten gesichert werden kann.

Deswegen hier der Link zur Abstimmung:

www.nachhaltigkeitspreis.de/wettbewerbe/forschung/?mc_cid=16c1be07b3&mc_eid=acfe394c58#pageWrap

Und vergesst nicht – diese Barriefreiheit ist für uns alle sinnvoll.

Für Menschen wir mich ist die zwingend notwendig, aber auch für so viele andere Menschen eine wichtige Unterstütung und Erleichterung.

 

Ich hoffe auf eure Mithilfe.

Eure

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.