22. Dezember: Weiße Weihnachten oder eine Winternacht?

Weiße Weihnachten? Es sieht in diesem Jahr wohl eher schlecht damit aus, oder?

Ich habe diesen Text in einem Buch des Coppenrath Verlag gefunden:

 

Weiße Weihnacht…
Ein wahrer Kindheitstraum als wir klein waren, lag zu Weihnachten immer Schnee, mindestens Meter hoch (wahrscheinlich, weil wir entsprechend klein waren) und auf dem Heimweg vom Krippenspiel trugen wir vorsichtig und stolz unsere Kerzen, mit denen wir ein bisschen Licht aus der Kirche mitnehmen konnten. Wir
trugen es nach Hause um damit die Kerzen am Christbaum zu entzünden. Danach wurden die Kerzen in den Schnee vor dem Haus gesteckt und leuchteten so schien es zumindest besonders hell, so dass das Christkind, Weihnachtsmann und alle Engel bestimmt den Weg zu uns finden und uns reichlich bescheren konnten.

Weihnachten und Schnee schienen uns untrennbar verbunden. Dieses Jahr hat es am 17. September das erste mal geschneit. Am nächsten Morgen war der Schnee längst weg geschmolzen und wir mussten bis Anfang Januar warten um endlich die weiße weihnachtlicher Stille genießen zu dürfen. Weihnachten selbst schien die Sonne und eigentlich war richtiges Biergartenwetter! Im Radio versuchte man uns zu trösten, mit Liedern wie Snow is falling, White Christmas oder Walking through the Winter Wonderland. Die arme Wetteransager wirkten von Tag zu Tag betroffener, als wären sie an der Warmfront nicht ganz unschuldig – aber da war nichts zu machen: kein Flöckchen Schnee am Heiligen Abend auch wenn auf noch so vielen Wunschzetteln Schnee ganz oben stand!
Die besondere Stille mussten wir uns selbst machen, in uns selber finden: uns besinnen in uns hineinhorchen, Ruhe geben. Ohne Hilfe von Petrus, Frau Holle oder einem tief aus der Biskaya. Hilfsmittel wie Schneekugeln, Kaminfeuer, das Märchen von der Schneekönigin, Kerzenlicht, ein Bildband über die Arktis oder warte auf der Fensterbank sind durch aus erlaubt… Sie erfüllen ihren Zweck aber nur wenn wir Fantasie oder die Erinnerung an unsere Kindheitsträume auch zulassen. Wir können uns auch damit trösten das man in anderen Ländern die Kerzen in die Tiefkühltruhe legen muss damit sie nicht vor lauter Hitze Kopf über vom Baum herunter hängen. Da haben wir es doch immer noch besser. Und außerdem vielleicht schneit es ja nächstes Jahr?
Bestimmt!

 

Werbung

Weiße Weihnachten wären schön, ja. Der Winter hat aber gestern erst begonnen und vielleicht haben wir in den nächsten Wochen oder Monaten ja noch Glück. Und bis dahin könnt ihr das Buch: In einer weißen Winternacht vom Verlag Freies Geistesleben gewinnen. Kein Weihnachtsbuch, aber ein Winterbuch. Und ein gute Nachtbuch. Vom kuscheligen Bett und einem Traum. Von Schneeflocken, vom schneebedeckten Winterwald und Tieren. Vom Eisblumenkranz und einer Zauberwelt. Macht mit und gewinnt dieses wunderschöne Buch, für die Winterzeit, nach Weihnachten.

Kommentiert hier und folgt mir auf Facebook oder Instagram

  • Wird das Teilen des Gewinnspiels, erhälst du ein extra Los
  • Das Gewinnspiel läuft bis zum 26.12.19 um 22 Uhr
  • Der Gewinner wird per Mail benachrichtigt.
  • Ich werde nach Weihnachten den Gewinn versenden
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Eure

 

wheelymum

Share This:

8 Kommentare

  1. Andrea

    Schon wieder ein schöner Gewinn. LG

    Antworten
  2. Tina

    Wie gerne würde ich dieses Buch gewinnen

    Antworten
  3. Kerstin

    Oh! 🙂 Das hört sich gut an! Ja! Da bin ich auch gerne dabei!
    Ganz liebe Grüße!
    Kerstin

    Antworten
  4. Anni

    Um dieses Buch schleichen wir immer wieder mal herum.Da hpüfe ich gerne mit in den Topf. Schöne Weihnachten Anni

    Antworten
  5. Henriette

    Ich würde mich über das Buch für meine zwei Kinder freuen, denn außer ein paar Kleinigkeiten schenke ich nichts außer gemeinsame Zeit, denn mir ist am Wichtigsten, dass die Familie zusammen ist.

    Antworten
  6. Dom

    So gerne würden wir dieses Buch gewinnen. Hier regnet es heute leider

    Antworten
  7. Melanie Baute

    Hallo.
    Würde mich sehr freuen.
    Liebe Grüße und ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest 🎄 🎅🏻 🤶🏻 🎄
    Melanie

    Antworten
  8. Alex

    Hach wie gerne würden wir das Buch gewinnen

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.