Lichterhaus DIY

Der Beitrag enthält Links zum Partnerprogramm.

Lichterglanz ist für mich das Element in der Vorweihnachtszeit. Wir haben bereits aus alten Milchbeuteln eine Lichterstadt gemacht, doch mit der Reduktion des Milchkonsums und der Tatsache, dass wir nicht jedes Jahr die gleiche Deko mögen, habe ich ein wenig gestöbert.

Kennt ihr diese wirklich schönen weißen Lichthaus*? Ich finde sie ganz zauberhaft, aber auch relativ teuer. Dabei habe ich gesehen, dass es auch Häuserschienen gibt und dabei ist mir eine Idee zum Nachmachen oder selbst machen gekommen.

Diese Häuser kann man aus fertiger Modelliermasse* oder aus selbstgerechtem Kaltporzellan einfach auch selbst machen.

Für das Kaltporzellan braucht ihr:

  • 60g Stärke
  • 125 g Natron
  • 80 g Wasser

Oder ihr holt euch fertige Modelliermasse* – wichtig dabei ist, dass diese selbst trocknend ist.

Die Masse rollt ihr dünn aus. Ich habe versucht, das Haus danach in einen fertigen und vorhandenen Postkartenhalter zu stellen (Zum Beispiel vom Adventskalender) odersolch einen, wie aus der Integrativen Werkstatt Alb. Dazu war die Dicke des Kartenhalters ausschlaggebend, wie dick, ich die Masse ausrollen muss.

Danach habe ich mir eine Schablone auf die Masse gelegt und mit dem Messer nachgeschnitten.

 

Auch Junior konnte das gut händeln. Danach wurden die Fenster nach belieben ausgeschnitten.

Mit Vorlage oder ohne, ganz wie ihr mögt.

Die Ränder waren unschön und ausgefranst, doch das kann man einfach mit einem angefeuchtetem Finger wieder glätten.

Dann heißt es etwas Geduld haben und das ganze trocknen lassen. Dazu ab und an wenden, damit sich die Masse beim trocknen nicht wölbt. Ist alles gut durch getrocknet, könnt ihr das Haus in den Kartenhalter aufstellen. Oder ihr bemalt es noch oder verzaubert es mit etwas Glitzer. Bei uns kam die Goldfolie*, welche wir auch für die Goldsterne verwendet haben zum Einsatz.

Mit einem Teelicht oder einer Kerze im Glas dahinter, leuchten dann alle Fenster.

 

Junior hat sich überlegt, so nun eine ganze Stadt zu bauen. Er will aus Holz eigene Halterungen zusägen und noch viele unterschiedliche Häuser machen. Mal sehen wie das am Ende aussieht, ich freue mich schon darauf.

 

Eure

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.