DIY Kerzen färben

Wie von Zauberhand könnt ihr Kerzen ein neues Outfit geben, das einfach zu euch und eurer Wohnung passt. Das Kerzen färben geht mit allen Kerzen, am einfachsten ist es aber natürlich mit Stabkerzen.

Damit diese eine neue Optik bekommen können, braucht ihr:

Die Wachsreste gebt ihr in einzelne Gläser oder alte saubere Dosen und stellt diese einfach in den Backofen, damit dort das Wachs flüssig wird. Natürlich könnt ihr sie auch über dem Wasserbad schmelzen.

Sobald dies geschehen ist, nehmt ihr die Gläser heraus und gebt in jedes Glas ein paar Wachspigmente. Damit ihr diese erhaltet, müsst ihr von den Bienenwachmalstiften oder Blocks, einfach ein wenig schneiden. Ihr braucht wirklich nicht viel.

Diese Stückchen gebt ihr in das warme Wachs und schon färbt es sich. Die Intensität kann man dann ganz einfach selbst steuern. Das auflösen der Farben geschieht beinahe von selbst. Einmal noch vorsichtig umrühren und schon kann es los gehen.

Ihr könnt einfach die Kerze ins Glas tunken. 2 – 3 Sekunden halten und wieder heraus ziehen.

Kurz antrocknen lassen und erneut tunken. So kann man Farben mischen, Farbverläufe gestalten, in dem man beim zweiten Tunken nicht mehr ganz so weit ins wachs geht usw. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Probiert es einfach aus. Passt nur auf, wie dick ihr die Farbschichten macht, wenn ihr die Kerzen danach noch in einen Kerzenständer stellen mögt, nicht dass sie nicht mehr passen.

 

Unsere Rot ist übrigens eine übrig gebliebene Adventskerze, die vollkommen aus rotem Wachs bestand. Das geht also auch. Probiert euch einfach aus, es macht wirklich viel Freude und auch schon jüngere Kinder können das gut. Für euch zu Hause, als kleines Geschenk oder einfach als Beschäftigung, für einen langen Winternachmittag ist das eine schöne Idee.

 

Eure

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.