Lasst mich, ich muss Sterne falten

Im Alltag und im Stress erden mich 3 Dinge: Kinderlachen, Natur und DIYs. Kinderlachen kann ich selten beeinflussen, nur aufsaugen. Die Natur strahlt in den schönsten Farben und ich freue mich so sehr an ihr. Ihre Fülle die sie uns schenkt. Aber DIYS sind produktiv. Ich kann es aktiv und selbst machen. Am Ende habe ich ein Ergebnis. Stellt sich nur die Frage, wo die ganzen DYS danach hin sollen, aber das ist ja ein anders Thema. Ich tue um etwas zu tun. Und das beruhigt mich. Also, lasst mich, ich muss Sterne falten.

Das ist gar nicht schwer und geht ganz einfach. Denn es kommt nicht auf das gerade oder passgenaue an, es geht nur um das Tun:

Der einfachste Stern der Welt, selbst meine Jungs basteln ihn hoch und runter. Ihr könnt die Muster nach Lust und Laune hineinschneiden, auch ganz spitz. Wir nutzen auch gerne dunkle Tüten

Alle Brottüten aufeinander legen, die Öffnungen nach oben. Unten einen drei fingerbreiten Rand stehen lassen. Dann die Tüten nach oben spitz zuschneiden. Eine Tüte nehmen und Kleber auftragen: einen breiten Klebestrich unten und einen oben zur Spitze hin, eine zweite Tüte daraufkleben. Auf diese Weise alle Tüten aufeinander kleben. An den Spitzen vorsichtig aufklappen und zusammenkleben.

 

 

Nicht neu, nein. Aber meditativ für mich und immer wieder schön.

 

Einfache Papiersterne findet ihr hier auch immer und immer wieder. Bei uns sind die Muster meistens frei Schnauze, wenn ihr aber ganz besondere wollt, dann schaut einmal hier: Das Haus, ist übrigens ein Lichterhaus.

 

 

Oder wie findet ihr diese? Wobei das doch wieder etwas mehr Pfrimelarbeit ist.

Oder einfach aus Karton mit Wolle zum Sticken – fast meditativ kann ich euch sagen, wenn nicht gerade ein Kind schreit, weil es sich gepickst hat.

 

 

Jetzt entschuldigt mich bitte, ihr wisst ja, ich muss nun Sterne falten.

 

Eure

wheelymum

Share This:

2 Kommentare

  1. Melanie Kr.

    Die sehen ja super aus! Wir wollen uns dieses Jahr auch mal an die Brottüten-Sterne wagen. Habe mir für den Einstieg letzte Woche ein passendes Buch bestellt und jetzt warten wir sehnsüchtig auf die Post!

    Antworten
  2. Juliane Bittner

    Papiersterne wollte ich letztes Jahr schon ausprobieren…auf ein Neues in diesem Jahr 😀

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.