Der Igel bei uns (mit Gewinnspiel)

(Der Beitrag enthält Links Zum Partnerprogramm*)

Am einfachsten arbeiten wir mit Themen. Themen die uns die Natur, die Medien oder einfach ein Erlebnis gerade geben. So haben wir in den letzten Tagen sehr viel zum Thema Igel erfahren, gelernt und gemacht. Ich nehme euch gerne ein wenig mit, bis die kleinen Igel jetzt in den Winterschlaf fallen.

Wie wir auf diesen Thema gekommen sind? Es gab einen kleinen Igel im Garten. Dieser wurde mit Abstand beobachtet und genau betrachtet.

Was tut er?

Wann tut er es?

Warum?

Wusstet ihr zum Beispiel, dass

  • 65 Millionen Jahre vergangen sind, seit Litolestes, ein Insektenfresser und der älteste Vorfahre des Igels, auf der Erde lebte?
  • ein Igel mindestens 500 g wiegen muss, damit er den Winterschlaf überleben kann.
  • ein Igel ca. 15 – 30% seines Körpergewichtes im Winterschlaf verliert
  • ein männchlicher Igel 3 – 5 Km in einer Nacht auf der Suche nach Nahrung zurück legen kann, die weiblichen etwas weniger
  • 6000 – 8000 Stacheln auf einem Igelrücken tragen
  • die Igelkinder ein weiches Stachelkeid bei Geburt haben, um die Mutter nicht zu verletzen
  • Igel sich 18 Stunden am Tag ausruhen und sich am ehesten zwischen 19 und 21 Uhr und zwischen 0 und 3 Uhr nachts bewegen.
  • 26 Arten zur Familie der Igel gehören
  • wir viel tun können um Igel zu schützen.

Dabei ist mir der Beitrag von Tanja wieder eingefallen.

View this post on Instagram

Eine riesengroße Bitte an Euch! Wenn Ihr gerade in Euren Gärten saubermacht und die alten Blätter und den Strauchabschnitt verbrennt, dann schaut UNBEDINGT noch einmal nach, ob nicht in der Zwischenzeit ein kleiner Igel daraus sein zu Hause gemacht hat! Dieses kleine Kerlchen ist gerade total verbrannt von unseren liebsten Nachbarn auf der Straße gefunden worden! Viele Stacheln sind schwarz, verkohlt und weggebrannt! Besonders am Rücken {wischt mal zur Seite}. Sogar eine verkohlte Zecke fiel aus ihm raus! Er hat es gerade noch geschafft wegzukommen, nun ein Schmerzmittel bekommen und wird wieder aufgepäppelt! Aber es bricht mir fast das Herz 😢! Jeder der sich mal etwas verbrannt hat, weiß, wie weh es tut. Und es kostet nur einen kleinen Moment, einmal die Äste und Blätter anzuheben und nachzuschauen. Bitte sagt es auch weiter, damit die Igel 🦔 eine Chance haben. Danke ❤️. #igelliebe

A post shared by Familien- und Reiseblog (@zuckersuesseaepfel) on

Unser Igel hat ein Haus, er braucht unsere Hilfe nicht. Falls ihr aber einfach ein Angebot für die Tiere machen möchtet, haben wir in den letzten Jahren immer wieder Igelhäuser hergerichtet. 2X haben darin auch welche überwintert.

Versteckt im Garten

Zum Thema Igel dürfen die Igelkekse natürlich nicht fehlen.

 

Doch noch viel mehr würde gemacht. Aus Kastanien lassen sich Kastanienigel machen.  Oder man führt einmal Gespräche darüber, wann wir selbst so stachelig sind, wie die Igel.

Samus ganzer Stolz: Ich bin anders. Na und?*

Von Kaela Book hat mich ein ganz besonderes Buch erreicht. Das Buch von Samu. Dem kleinen Igel. Samu ist der schönste Igel weit und breit. Doch eines Morgens ist etwas völlig anders. Er findet Stacheln von sich in seinem Bett. Und dabei bleibt es nicht. Er verliert immer mehr seiner wunderschönen Stacheln.

Dann kommt die Frage auf: Was ist ein Igel ohne Stacheln?

Dieses Buch berührt mich auf so vielen verschiedenen Ebenen. Zuallererst ist es die Illustration, in welche ich mich völlig verliebt habe und die auch die Kinder total anspricht. Wer kann hier schon widerstehen.

Im nächsten Schritt ist es die Geschichte die von einem Schicksalsschlag erzählt. Davon wie man sich und sein Leben neu annehmen kann, wenn nichts mehr ist wie zuvor. Es ist auch eine Geschichte über das anders sein und eine Geschichte über das sich selbst lieben und das die inneren Werte viel wichtiger sind, als das Sichtbare. Aber es ist auch eine Geschichte, die Eltern aus Liebe zu ihrem Sohn geschrieben haben, der als 4 Jähriger alle die Diagnose Kreisrunder Haarausfall am ganzen Körper bekommen hat. Die Geschichte über einen Jungen der einzigartig und wunderschön ist.

 

Auch das Januarwunder hat fleißig mitgearbeitet.

Er hat Igel aus auseinander geschnittenen Papptellern gebastelt. Dabei kann er auch seiner Lieblingsbeschäftigung schneiden nach kommen, ohne dass ich Angst haben muss, dass ihm Bücher zum Opfer fallen. Junior hat die Form nachgeschnitten. Das Januarwunder grundiert und Junior war dann wieder für das Gesicht zuständig.

 

Noch mehr Sachwissen hat Junior im Internet gesucht:

 

Das sich Wissen, Natur und Technik gut verbinden lässt zeigt derIgelroboter von Kosmos. Hier konnte Junior selbst einen Igel zusammen bauen. Mit mehr 170 einzelnen Bauteilen und einer haargenauen Anleitung, viel Geduld und Ausdauer schafft man hier einen Zusammenhang zwischen Natur und Technik. Für Kinder unter 10 Jahren wird der Zusammenbau mit einem Erwachsenen empfohlen. Das war bei uns auch wirklich nötig. Insgesamt hat der Aufbau auch wirklich lange gedauert, aber Junior hat dabei so viel gelernt. Wenn etwas Spaß und Freude bereitet ist auch die Zeit kein Problem. Er regiert auf akustische Reize und stellt so seine Stacheln auf oder legt sie an, wenn man klatscht. Das Gesicht sieht etwas spooky aus, aber unsere Kinder haben dem kleinen Igel gleich noch einen Namen gegeben. Leider haben wir auch ausgetestet, dass er einen Sturz von 70 cm Höhe nicht gut übersteht. Aber hier springt der Kundendienst von Kosmos ein und hilft wirklich wunderbar. Technik, Anleitungen lesen, verstehen, umsetzten und auch Zusammenhänge erkennen – all das geschieht hier auf eine ganz besondere Art.

 

Nur bis die neuen Teile bei uns ankommen und wir dann noch Zeit haben das ganze zu verbauen, so lange möchte ich euch nicht warten lassen. Denn vielleicht überlegt ihr auch schon ein einem Weihnachtsgeschenk herum oder ihr braucht für eure Schulkinder noch eine Beschäftigung, falls sie in Quarantäne sind oder kommen oder die Schulen doch wieder schließen müssen. Warum auch immer, das ist ganz gleich, ihr könnt hier auf jeden Fall einen Igelroboter gewinnen.

 

Gewinnspiel: 

  • Kommentiert dazu einfach unter diesem Beitrag
  • Das Gewinnspiel geht bis zum 1. November um 22 Uhr
  • Der Gewinner wird per Zufallsprinzip ausgelost und unter diesem Beitrag bekannt gegeben
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Versand muss in Deutschland erfolgen
  • Zusatzlose gibt es wenn ihr Wheelymum auf Facebook folgt, den Beitrag liked, kommentiert und Freude markiert oder den Beitrag teilt.
  • Jetzt wünsche ich euch

wheelymum

Share This:

7 Kommentare

  1. Melanie Pönsgen

    Hallo,
    das ist ja ein klasse Bastelset. Wir finden Igel total super und würden uns über das Set freuen.

    Liebe Grüße

    Antworten
    1. Andrea

      Wow, der Gewinn wäre genau das richtige Geschenk für den Pelzmärtel. Wir haben auch schon Igel im Garten gesehen.
      Viele liebe Grüße Andrea

      Antworten
  2. Lars

    Igel sind einfach supertolle Tiere.
    Über den Roboterigel würden wir uns sehr freuen.

    LG

    Antworten
  3. Julia FR

    Der Igelroboter würde meinem älteren Sohn sehr gefallen. Wir würden ihn gerne gewinnen.
    Herzliche Grüße!

    Antworten
  4. Isabella

    Hallo Wheelymum,
    ich hätte gerne den Igelroboter.
    Hier sind echte Haustiere nicht erlaubt, und ich mag gerne technisches Spielzeug 😉
    Viele Grüße aus München!

    Antworten
  5. Britta

    Das ist ja eine tolle Sache! Mein Patenkind und ich würden uns über den Gewinn und das gemeinsame Zusammenbauen sehr freuen. Die perfekte Mischung für Tierfreund*innen und Lego-Fans.
    Liebe Grüße
    Britta

    Antworten
  6. Dörte

    Ich denke, ein Igelroboter würde hier einige glücklich machen. Liebe Grüße, Dörte.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.