Wib vom 15. und 16. August: Essen, Alltag, Bücher

Die Samstage verschwinden aktuell mit ganz vielen Dingen, die sonst einfach liegen bleiben. Putzen, waschen, aufräumen und etwas Essen vorkochen. An diesem Wochenende kam noch ein Großeinkauf dazu. Wie gut dass es zuvor einen Kaffee im Bett gab. Eine Kleinigkeit und die Welt gerät aus den Fugen.

Ein Handtuch verklebt mit einem Kaugummi – ein besonders Handtuch

Danach vergeht der Tag sehr unspektakulär mit spielen, streiten, spielen im Wasser und leben auf dem Balkon.

Das Januarwunder möchte scheiden üben

Spiele spielen geht immer

 

Hier gibt es auch ein Balkonpicknick.

Ich nutze einen Moment der Ruhe und lese im Buch Unsere glücklichen Tage* Link zum Partnerprogramm) weiter.

Dieses ist eine schöne leichte Geschichte, über Freundschaft, Liebe, Erwachsensein und Veränderungen. Gleichzeitig sind viele Rückblicke dabei, die die Jungendzeit als etwas ganz kostbares hervorben.

Julia Holbe erzählt in “Ich”-Perspektive von den Freundinnen Lenica, Marie, Fanny und Elsa, sowie von Sean, der das (Liebes-)Leben der Frauen ordentlich durcheinanderbringt. Die Gruppe verbringt einen wunderschönen Sommer am Meer und danach ist nichts mehr wie es war. Was waren die Gründe?

Man erlebt einen Sommer vor mehr als 20 Jahren. Diesen Sommer erlebt man bis ins ins kleinste Detail, manchmal tritt die Erzählung etwas auf der Stelle und kommt nicht recht in Fahrt. Hauptsächlich wird von Sean und Elsa erzählt, auch Lenica spielt eine Rolle. Die anderen Freundinnen bleiben jedoch im Hintergrund und nehmen nur eine kleine Nebenrolle in der Geschichte ein. Ich habe eine Geschichte über Freundschaft erwartet, die mich richtig packt und mitnimmt. Dafür war es mir ein bisschen zu wenig, es handelt sich eigentlich um eine reine Liebesgeschichte.

Was Julia Holbe wundervoll beherrscht, sind die teilweise sehr stimmungsvollen Landschaftsbeschreibungen. Französisches Flair und Meeresluft zieht sich perfekt durch die Seiten. Auch ein kleiner Ausflug nach Irland ist dabei, der sehr atmosphärisch ist und einen die Landschaft richtig erahnen lässt. Ich konnte mich so richtig schön treiben lassen. Denn mein Gehirn muss aktuell immer wieder ausgetrickst werden. Das gelingt mit den Landschaftsbeschreibungen sehr gut. So konnte ich auch in die Geschichte einsteigen und fand es ein angenehmes Lesebuch.

Junior hört zum Einschlafen ein Hörspiel :Gängster-Pferde* (Link zum Partnerprogramm) Pferde sind hier gerade super angesagt .

Geschrieben von Andreas Hüging und Angelika Niestrath, gelesen von Oliver Kalkofe. erschienen bei cbj Audio – eine kurzweilige Geschichte über die Pferde Bocky Bill und Romeo; Polizeipferd Otto und seine kleine Schwester Sista sowie Pony Wampe. Super Lustig und gleichzeitig etwas dedektivisch machen die die Pferde auf die Suche. Den im Städtchen Chili wäschst Gemüse ohne Ende. Hier wird auch die weltberühmte Dosensupper hergestellt. Die Pferde können so viel fressen wie sie wollen, doch eines nachts werden sie Zeugen eines Verbrechens. Denn Diebe wollen die Gewürzspezialmischung für die Suppe stehlen. Nun geht die Verbrecherjagd los – und das ganze aus Sicht der Pferde.

Natürlich mussten diese CD auch gleich am Sonntag Morgen weiter gehört werden. Doch hier gab es erst einmal ein ausgiebiges Sonntagsfrühstück.

Dann wurde die Schwimmbadtasche gepackt und die Jungs durften für 2 Stunden baden gehen. Ich habe gewerkelt, sortiert, gerichtet und Musik gehört. Diese 2 Stunden vergingen einfach nur wie im Flug. Dabei wurde bereits Kaffee eingefroren um einen leckeren Eiskaffee zu haben.

Glutenfreie Spätzle mit selbstgekochter Sauce zum Mittag und danach gleich das nächste Essen, denn die Jungs haben sich Dounats gewünscht.

Die große Mittagshitze verbingen wir drinnen und basteln Segelschiffe.

Der Sonntag ist heiß, aber leider ist die Pumpe vom kleinen Pool kaputt. Wir entscheiden uns für Wasserperlen*, , Rasensprenger und Tiere spritzen.

 

Am Abend grillen wir und versuchen eine Übernachtungsmöglichkeit im Freien aufzubauen. Etwas Abenteuerurlaub darf es ja auch zu Hause sein.

Symbolbild: Leben mit Kindern

 

Eure

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.