Mandala aus Herbstblättern – DIY

Der Beitrag enthält Links zum Partnerprogramm

 

Was kann man mit Herbstblättern nicht alles machen. Blätterbad, Blätterschlacht, durcg schlürpen,… Manche Blätter sind so schön, diese nimmt am am liebsten mit nach Hause. Dort können sie zu Kunstwerken weiterverarbeitet werden. Vom klassischen Blätterdruck, über den Blätterigel bis hin zum Blättermandala. Wir haben uns entschiedenen dieses in diesem Jahr ans Fenster zu machen.

Leider hat das den Nachteil, dass sie Fotos nicht wirklich schön werden. Aber ich blogge um euch Ideen zu geben und nicht um euch zu zeigen, wie es in einem Fotobuch aussehen würde.

Im ersten Schritt haben wir also ganz viele verschiedene Blätter gesammelt. In unterschiedelichen Formen und Farben. Zu Hause haben wir diese mit einer Krabbelkäfer Blätter und Blütenpresse gepresst. Diese gibt es auch noch in groß und ich kann euch solche eine Presse wirklich nur ans Herz legen. Aufschrauben, einlegen, zuschrauben fertig. Nach 2 – 3 Tagen könnt ihr damit weiterarbeiten. Natürlich geht das ganze auch mit Büchern – hier habe ich aber immer irgendwelche Blätter am Ende vergessen. Das passiert mir hiermit nicht.

Danach geht es schon ans überlegen, wie man das ganze gestelten möchte. Junior wollte von grün nach rot /braun – wie unser Lieblingsbaum im Herbst. Wir haben diesen Bastelkleber verwendet, es geht aber auch mit dünn angerührtem Tapetenkleister. Und nun einfach eine Seite bestreichen und danach das Blatt auf die gewünschte Stelle kleben. Nach und nach entsteht so das Mandala. In die Mitte hat Junior noch seinen Sonnenfänger (diesen Kristall ) gehängt . Weil das so schön funkelt.

Und schon ist eine einfache aber sehr wirklungsvolle Fensterdeko fertig und man sieht die schmutzigen Fenster gar nicht mehr so sehr.

Übrigens hat Junior entdeckt, dass noch eine Blätterform fehlt. Er geht nun mal Eichelblätter sammeln.

 

Ich habe diesen Beitrag bei Grünzeug von den Naurkindern verlinkt.

 

Eure

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.