Ich habe dich gesehen: Barriefreiheit geht alle an

Was siehst du?
Ich habe euch gesehen: Die Mama mit Kleinkind an der Hand, und dem Baby im Kinderwagen.

Ich habe dich gesehen: Den Mann, mit einem Bein in Gips.

Ich habe euch gesehen: Die Familie, mit drei Koffern, Kindern und dem Rucksack
Ich hab euch gesehen: den älteren Herren, der von einem Pfleger gestürzt wurde, damit er sicherer gehen kann

Ich hab dich gesehen: das Kind, Welches freudig glucksend immer wieder hoch und hinunter gerannt ist
Ich habe euch gesehen: Das Paar, mit dem Rollertoren. Beide so mobil wie irgendwie möglich.
Ich habe dich gesehen: die Menschen, die mit ihren Wagen. Und Arbeitsmaterialien, für Sauberkeit Und Funktionsfähigkeit in diesem Haus sorgen
Ich habe euch gesehen: ein Elternteil, ein Kind mit Reha Buggy Und eine Assistenz.
Ich habe dich gesehen: Ein Mann mit Beatmung und seine Freundin.

Ich habe dich gesehen: Meine Oma, mit künstlichen Kniegelenk und schwer zu Fuß.

Und ich habe mich gesehen: Dieses Mal in dem kleinen Rollstuhl, ohne E-Rollstuhl.
Wir alle, haben von dieser einen Rampe profitiert. Vielleicht auch du oder du? Diese Art der Barrierefreiheit, nimmt niemanden etwas weg. Sie ergänzt und kannst so vielen auf ganz unterschiedliche Art und Weise helfen

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.