Freitagslieblinge 19.Mai – Sommerfreude

 

Diese Woche war echt schön. Obwohl wir nicht bis Dienstag in Berlin waren. Es geht uns allen wieder besser und wir haben diese Woche zum Gesund werden genutzt. Und bei dem Hammer – Wetter das wir zum Wochenanfang hatten, ging das auch wirklich gut. Also eine gute Gelegenheit für die Freitagslieblinge.

 

Mein Lieblingsbuch in dieser Woche, habe ich im Garten gelesen Das kann dann ja eigentlich auch nur gut sein.
Zwanzig Zeilen Liebe * (Link zum Amazon Partnerprogramm) aus dem Piper Verlag
Stella, ist Nachtkrankenschwester in einem Hospiz. Sie ersucht ihren Patienten dabei zu helfen diese letzten Briefe zu schreiben. Ihre Patienten sagen ihr wass sie schreiben soll und nach dem Tod übergibt Stelle diese Briefe an die Anghörigen.
Darüber hinaus muss Stella auch privat eine schwierige Situation mit ihrem Mann, der der im Afghanistankrieg ein Bein verloren hat und unter schwere Albträumen leidet. Die beiden entfernen sich immer mehr voneinander.

Neben Stella gibt es Hope, ein junges Mädchen, das an Mukoviszidose erkrankt ist und vor lauter Angst und Überbehütet sein vergisst, wie schön das Leben eigentlich ist.

Dann gibt es noch einen dritten Protagonisten: Hugh. Er ist ein stiller, einsamer Historiker, der sich in seinem Museum und hinter seiner Arbeit versteckt und eine traurige Vergangenheit hat.All diese Personen müssen einen neunen Weg zum Leben finden und dabei sich selbst wiederfinden.

Die Charaktere wurden  viel Liebe geschaffen.
Die Geschichten harmonieren sehr gut zusammen, da sie alle miteinander verflochten sind und die gleiche Thematik über ihnen schwebt. Das Buch lädt dazu ein über sein eigens  Leben mit seinen Strukturen nachzudenken.
Die Thematik, dass Stella Briefe  für ihre Patienten schreibt, gehen unter die Haut gehen und man bekommt viele Einblicke in andere Leben.

 

 

Der Lieblingsmoment mit Junior war das Spielen mit Wasser, Sand und Matsch. Wie schön es sein kann, einfach im Spiel zu versunken und was wir dabei von unseren Kindern lernen können, habe ich auch gleich verbloggt.

 

glutenfreier Salzteig

 

Auch mein Lieblingessen in dieser Woche habe ich verbloggt. Denn das ist so lecker. Eine Spargel – Bärlauch – Quiche.

 

Mein Lieblingsmoment nur für mich, war in dieser Woche nicht existent. Wir waren alle so mit gesund werden beschäftigt, dass ich nie ganz alleine war. Aber wir waren im Wald und im Garten und es gab blauen Himmel und Sonnenschein. Das reicht aus, als Lieblingsmoment.

Und das Kind schreit: puh das war aber knapp. Fast hätte es einen Luftunfall gegibt.

 

Meine Lieblingsinspiration war ein kleines Briefchen in der Post. Eine kleine Aufmerksamkeit und ein paar liebevolle Worte. Da ist jemand, der an mich denkt. Der versteht, dass ich traurig war, nicht nach Berlin zu fahren und jemand der einfach da ist. Danke !!!

 

Leute sagt den anderen Menschen, dass ihr da seid und ihr sie mögt.

 

Eure

Save

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.