Fahrrad – Werkstatt Geburtstag Teil 1 Essen und Deko

Gemäß der Datenschutzverordnung kennzeichne ich diesen Beitrag mit Werbung, da Links zu Fremdfirmen und zum Partnerprogramm enthält. Euch entstehen dadurch keine Nachteile.

 

Kindergeburtstag bedeutet bei uns auch immer ein großes Fest. Ein Fest für Junior und seine Freunde, für die Familie und einfach ein paar tolle Tage. Denn ein Geburtstag gehört gefeiert und hier darf man es auch so richtig krachen lassen. Junior wünscht sich seit Jahren immer wieder einen Motto Geburtstag. So hatten wir bereits einen Auto Geburtstag, einen Eis – und Strand – Party und eine Unterwasserparty. (Natürlich kann man einen Geburtstag auch ganz toll, ohne dieses Tam Tam feiern und einen wunderschönen Tag erleben – jede Familie ganz so, wie es zu ihr passt)

In diesem Jahr stellte mich sein Wunsch vor eine Herausforderung. Er wünschte sich einen Fahrrad – Werkstatt Geburtstag. Nach einigen Überlegungen, Änderungen und etwas Unterstützung von Twitter hatten wir einen Plan.

Zunächst einmal ging es an die Einladungen. Das Fahrrad und die 6 habe ich gezeichnet und kopiert. Den Rest hat Junior gestaltet.

 

Damit war unser Grundmotiv gefunden. Einen Fahrradreifen als 6 der von 6 Luftballons davon getragen wird. Es gilt also diesen wieder zu reparieren.

Das selbe Motiv findet sich dann auch auf dem Geburtstagsshirt.

Zum Geburtstag selbst gab es einen Geburtstagstisch und einen Candycake. Hier durfte das Fahrrad* als Symbol natürlich nicht fehlen. Das Werkzeug habe ich aus den Ausstechformen* und Schokolade gegossen.

Für die weiteren Tage hat er sich noch eine glutenfreie Linzertorte gewünscht. Auch hier lies sich das Symbol ganz gut umsetzten.

Junior mischte am Kindergeburtstag noch frisches Öl zusammen. Verschiedene Säfte, bis sie schön braun waren und das alles kam in eine saubere Blechdose .

Zusammen mit Glasflaschen mit dem 6 er Logo war das Öl der Kanller auf der Party.

Unser Essen für den Kindergeburtstag haben wir in einer Werkzeugkiste verstaut. Anstelle von Servietten gab es Geschirrtücher und natürlich wurde mit den Händen gegessen, für den Brunch mit Familie haben wir das Besteck in Werkzeugkästen.

Danach gab es Muffins mit Werkzeugpikser, Werkstattkekse mit diesen Ausstechformen und kleine Fahrradreifen (Minidonuts) Eigentlich sollte ich diese Donuts aufrecht stellen und dazwischen aus Schokolade den Fahrradkorpus stecken. Hätte auch funktioniert, aber es war schlichtweg zu warm und so ist die Schokolade einfach davon geschmolzen. Nobody is perfekt.

Also Deko hatten wir natürlich eine große silberne 6 und 6 Luftballons in grau und schwarz. Ein paar Pompoms und eine einfache schwarze Wimpelkette in die ich dazwischen Werkzeuge gehängt habe. Auf dem Tisch standen selbst gebastelte Straßen (Wäre auch noch Teil einer möglichen Beschäftigung bei Schlechtem Wetter gewesen) und kleine Playmobilfahrräder.

Für die Geburtstagsbilder hatten wir das Symbol der 6 als Guckloch. Hier konnten die Kinder ihre Köpfe durchstrecken für ein Bild als Gastgeschenk.

 

Viel mehr war es gar nicht.

Die Garage wurde ausgeräumt und ein altes Fahrrad hineingestellt. Dort bildete sich der Arbeitsplatz, der kleinen Besucher. Kreppband, Absperrband und ein paar Werkzeuge, die Kinder waren glücklich.

 

Was wir an Spielen und Aktionen gemacht haben, seht ihr hier.

Eure

wheelymum

Share This:

1 Kommentar

  1. Chris

    Einfach nur WOW

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.