Ein Spaziergang um Neues zu entdecken

Osterferien und was kann man nun unternehmen?

Die Kinder brauchen genauso dringend eine kleine Luftveränderung wie wir. Aber natürlich kann man aktuell niergendwo hin. (Ich halte das auch für richtig)

Doch was kann man tun, um doch zumindest ein klein wenig Abwechslung in den Alltag zu bringen?

Am Sonntag haben wir unser beliebtes Schnick – Schnack – Schnuck – Spiel einfach einmal an einen anderen Ort verlegt. Bei dem Schnick – Schnack – Schnuck – Spiel laufen wir als Familie einfach darauf los. An jeder Ecke oder Kreuzung spielen zwei gegeneinander. Der Gewinner darf danach entscheiden, in welche Richtung es weitergeht. Das macht super viel Spass und man geht auf diese Weise auch einfach einmal ganz andere Wege. Beim schönsten Frühlingswetter wollten wir diese Idee auch wieder umsetzten – dieses Mal aber nicht im Ort zu Hause, sondern in Heidelberg. Aber hey,… natürlich nicht in der Fußgängerzone, sondern einfach einmal in einem kleinen Stadtteil. Auto abgestellt, ausgestiegen und los…. Schere, Stein oder Papier, was denkt ihr? Ich verliere mit meinem Papier gegen die Schere von Junior. Somit entscheidet er und wir gehen los… die erste Überraschung lässt nicht lange auf sich warten.

Zwei Stunden laufen wir durch die Stadt, entdecken einen Spielplatz, Wasser, den Neckar, Wald, und noch so viel mehr.

Immer mit dabei hatte Junior auch sein Buch: Heidelberg wimmelt. Auch wenn wir an keinen bekannten Orten waren, so suchte er immer wieder Anhaltspunkte, verglich die Zeichnungen mit dem Gesehenen vor Ort und suchte Neues heraus.

Macht euch auf die Reise – erkundet eure Stadt, oder euer Dorf. Geht neue Wege oder schaut in den wunderschönen Wimmelbüchern* nach, was ihr hier noch über euere Stadt erfahren könnt.

Macht es euch schön, so schön, wie es die Situation zulässt.

Eure

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.