Dreikönigskuchen

Am kommenden Freitag ist der Tag der heiligen Drei Könige.

Einige von Euch müssen bereits wieder arbeiten. Bei ist dieser Tag ein Feiertag. Und Feiertage sind zum feiern da. Zu einem Fest gehört natürlich immer auch ein Kuchen, oder? Für Freitag habe ich einen besonderen Kuchen geplant. Kennt ihr den Brauch des Dreikönigskuchens?

Vor allen Dingen in der Schweiz, in Spanien und in Frankreich ist dieser weit verbreitet. Hier wird in einem Teig eine Bohne, eine Mandel oder ein kleiner Kunststoffkönig eingebacken. Wir wollen den Königskuchen in diesem Jahr zum ersten Mal machen. Es gibt ihn in vielen Ländern, die Rezepte variieren stark. Auf Wikipedia kann man die Vielzahl anschauen. Ich habe mich für eine glutenfreie Abwandlung aus dem  Jahreszeitenbuch entschieden:

♥ Zutaten ♥

70g weiche Butter

2 Eier

30g Zucker

30g Schokolade (Raspel)

70g Mandeln gemahlen (oder andere Nüsse)

1 Prise Backpulver

1 ganze Mandel

♥ Nach Wunsch:

kandierte Früchte, Schokaldenüberzug, Zimt, Lebkuchengewürz,…

♥ ♥ ♥

Die Eier trennen. Eigelb und Butter schaumig schlagen. Zucker und die geschmolzene Schokolade dazugeben. Eiweiß steif schlagen und unterheben. Zusammen mit den Mandeln unterheben. Die Mandel dazugeben und den Teig in eine gefettete kleine Backform 18cm geben. Bei 150°C ca. 45 Min backen.

♥ ♥ ♥

Die Torte wird in so viele Stücke geschnitten, wie Menschen mitessen. Deswegen backen wir nur eine ganz kleine. Aber man kann natürlich die Teigmenge beliebig erhöhen.

♥ ♥ ♥

♥ Brauchtum ♥

 

Wer die Bohne/Mandel in seinem Stück findet, wird mit der Papierkrone zum König gekrönt. Das soll Glück für das neue Jahr bringen und an dem Tag selbst darf der Mandelkönig bestimmen, oder bedient werden oder sich die Spiele des Tages aussuchen,….

Das schöne an dem Nusskuchen ist, dass er einige Tage durchziehen kann und nicht schlecht wird.

♥ ♥ ♥

♥ ♥ ♥

♥ ♥ ♥

♥ ♥ ♥

Lassen wir uns überraschen, ob dies ein einmaliger Versuch bleibt oder auch bei uns zu einem Brauch wird.

 

♥ ♥ ♥

Eure

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.