Die Welt mit Kinderaugen sehen

mit kinderaugen geschrieben am 20Nov. 2015 –

Die liebe Dajana von Mit Kinderaugen sehen startet jeden Monat am 17. die Aktion, die Welt mit Kinderaugen sehen.

Die Welt mit Kinderaugen zu sehen ist eine Chance, die wir haben um uns in die Erlebniswelt unserer Kinder einzufühlen. Und wer die Welt einmal durch Kinderaugen gesehen hat, der kann auch das eigene Kind in sich wieder entdecken und die Welt neu erleben.

Gerade der Bericht zum Thema Aggression und wie man damit umgeht, hat mich wieder an die Aktion von  Dajana erinnert.  Der 17. November hatte auf meinem Blog bereits ein anderes Thema, aber jetzt möchte ich diese Aktion doch noch gerne hinterherschieben.

Wenn ich mich in die Welt meines Kindes einlasse, dann verstehe ich bestimmte Verhaltsweisen besser.  Was zuvor abstrakt und unverständlich war, erscheint dann in einem neuen Licht. Manchmal genügt es schon den Blickwinkel zu verändern. Dies bemerke ich häufig, wenn ich im Rollstuhl mit anderen spreche. Dazu folgt irgendwann nochmal ein eigener Artikel. Aber alleine dieser andere Blickwinkel verändert einiges. Probiert es doch mal aus und geht in die Knie. Aber Kinder betrachten Dinge auch ganz anderes und sehen tolle Sachen in ihnen. Dinge die uns vielleicht sonst verborgen bleiben würde. Hier ein paar Bilder aus unserem heutigen Tag:

 

Mit Kinderaugen ist das Kelttergerüst

 

Mit Kinderaugen ist die Ritze des Sofas eine Straße.

 

Mit Kinderaugen ist der Rollstuhl ein Tunnel.

 

Mit Kinderauge ist Wasser einschenken eine Herausforderung und Stolz wenn nichts verschüttet wird: „Mama … Wasser eingeschenkt ohne nass.“

 

Mit Kinderaugen ist hier Stau.

Mit Kinderaugen ist dies ein Paradies: „Dodolade. Danz viel Dodolade. Schön ist des.“

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.