Ein Wochenende zum durchatmen

Die Gugelhupfform ist mit einem Spitenznabd und einem Holzbrett verpackt

Schwupps ist das Wochenende schon wieder vorbei. Junior sagte heute Morgen – ich wünschte die Zeit wäre 30 Stunden zurückgestellt. Das könnte ich bestätigen, aber leider nicht ändern. Hier sind es noch 2.5 Wochen bis zu den Sommerferien in der Schule und dazwischen steht noch einiges an. Umso wertvoller war dieses Wochenende zum durchatmen. Denn ganz ehrlich: Einfach nur schön, ist es hier gerade nicht. Die Jungs streiten und zanken viel und das geht mittlerweile auch echt an meine Substanz.

Eine Hand auf dem Zudecken

Der Freitag war lang, erst einmal ausschlafen. Das hat zumindest bis 7.30Uhr geklappt.

Flieder und darunter liegen Wassereis als Einladungen

Wir basteln Blitz – Einladungen zum Geburtstag, aus Wassereis.

Das Januarwunder macht Eiswürfel

Ein Heft mit einem Labyrinth zum nachfahren mit dem Finger.

Und nach vielen Wutanfällen findet er im Froschlabyrinth etwas Entspannung. Ich dann auch.

Ein Schild dass der Zugang zum Teich verboten und abgesperrt ist

Junior ist auf Geburtstag und wir wollen beim Froschteich nach Fröschen schauen. Doch das klappt nicht.

Verblühte Margariten werden geschnitten

Dafür wartet Gartenarbeit

Ein gedecketer Tisch mit Salaten, Brot und Quark

Abendessen

Ein Spielbrett mit Karten außen herum

Als Junior wieder da ist spielen wir noch eine Runde

Noch eine kleine Abendrunde. Das frisch gemähte Feld, die Sonne

Und die ersten reifen Brombeeren.

Die Backform mit rohem Kuchenteig

Danach backen wir einen Sonntagskuchen. Das haben wir nämlich samstags nicht mehr geschafft.

Der gepackte Korb

Wir haben Trinken und den Kuchen in den Korb gerichtet. Doch als wir loswollen ist der ganze Korb verscwunden. Dafür finden wir immer wieder hinweise wohin wir gehen müssen.

Ein Gartenstecker als Schwein mit Blume im Mund

Das Schwein zeigt und den Weg

Ein Marienkäfer auf meiner Hand

Das Glück kommt angeflogen und setzt sich zu mir

Auf einem Holzschild steht Wasld.

Der Nächste Hinweis ist ziemlich offensichtlich

Im Baumstamm gibt es einen bunt angemalten Stein

Junior steht an einer alten Badewanne und einer Wasserpumpe daneben

Wir finden ganz besondere Orte aber immer noch keinen Kuchen

Pfeile aus Stöcken auf dem Waldboden

Die nächste Fährte

Ein Tippi aus Stöcken im Wald

Unser alter Lieblingsplatz . Hier spielen die Jungs lange

Junior läuft durche den Wald. Am Baum oben hängt der Korb

Korb in Sicht.

Die Gugelhupfform ist mit einem Spitenznabd und einem Holzbrett verpackt

Gleich gehts los

Wiesenblumen und der angeschnittene Kuchen

ein Mandala aus Naturlaterialien auf dem Waldboden

Zum Abschluss legen wir noch ein Mandala

Ich habe die Schibermütze von Junior auf.

Eine gute Idee den Kuchendieb zu finden

Sommerrollen mit Erdnussdipp

Mein Sonntagsessen. Nein, dass essen natürlich hier auch nicht alle. Für den Rest gab es

Eine große Platte mit Chicken Nugets und Kartoffelspalten

Dieses leckere Sommeressen. Vorher haben wir zusammen gekocht,. Bis auf einen Streit wer mehlieren darf, verlief das auch echt gut

 

 

Eure

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.