7. Dezember Plätzchenduft liegt in der Luft

Backt ihr am Wochenende Plätzchen?

Manchmal ist die Zeit zu knapp, manchmal ist es einfach zu stressig.

Unser König hat bereits Plätzchen gebacken, denn der möchte auf seinem Weg zu Weihnachten auch etwas essen. Er hat dazu aber ein paar ganz einfache Tipps:

  • Einen Teig in doppelter oder dreifacher Menge machen
  • Diesen Teig aufteilen, einen Teil bekommen die Kinder und aus dem Rest werden verschiedene Sorten
  • Streusel für die Kinder können gleich vor dem backen mit auf die Plätzchen kommen, so spart man sich Guss und damit auch Klebereien und Zucker in der Küche
  • Ladet Freunde ein und backt zusammen, so bleibt zumindest eine Küche sauber
  • Plätzchen backen kann auch als Adventskalenderaktivität sein Türchen sein
  • Die Plätzchen der Kinder müssen nicht perfekt sein – perfekt liegt im Auge des Betrachters
  • Wenn die Küche eh schon ein Schlachtfeld ist, dann einfach mehrere Plätzchen backen und vielleicht mit anderen tauschen?
  • Wir machen immer einen Teig für Buttergebäck und dieser wird dann geteilt in:

    Kinderplätzchen

    schöne Plätzchen

    Hildabrötchen

    Engelsaugen

    Schokoplätzchen

    Marzipanplätzchen

  • Damit hat man zwar von jeder Sorte weniger, aber viel Auswahl und Freude

Habt ein schönes Adventswochenende

 

Eure

wheelymum

Share This:

3 Kommentare

  1. Isa

    Puh….die Weihnachtsbäckerei liegt auch noch vor uns…..Vielleicht heute. Mal schauen. Danke für deine Tips ich glaube, davon werden wir einige beherzigen und wohl direkt mehr Zeit machen und daraus dann mehr Sorten. Gute Idee

    Antworten
  2. Tina

    Danke für deine Mühe mit diesem Kalender. Die Tipps werde ich ausprobieren. Lg Tina

    Antworten
  3. Corinna P.

    Das sieht ja schön aus. Zu meinem Leidwesen ist die große Vorfreude meiner Tochter als es soweit war relativ schnell verschwunden, sodass wir nun doch weniger gebacken haben als gedacht. Nun setze ich aufs nächste Jahr, da kann dann die zweite Tochter auch mitmachen 🙂

    Liebe Grüße
    Corinna

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.