8. Dezember: vom Schnee und Frau Holle (mit Verlosung)

Wartet ihr auch schon so auf den Schnee?

Eine kleine Geschichte zum Adventssonntag:

 

„Leise rieselt der Schnee…“, dudelt es im Supermarkt, als Frau Fröhlich ihre Frühstücksbrötchen kauft.
Weil Frau Fröhlich an diesem Morgen so gut gelaunt ist, singt sie auf dem Heimweg „Leise rieselt der Schnee…“ vor sich hin.
Die Leute auf der Straße blicken sie griesgrämig und morgenmuffig an.
„So ein Blödsinn am frühen Morgen!“, brummt Herr Sauerbart und eilt weiter.
Das Lied aber macht einen Hüpfer aus Frau Fröhlichs Kehle und landet auf der Brummelzunge von Herrn Sauerbart.
„Leise rieselt der Schnee…“ singt es dort fröhlich weiter.
Herr Sauerbart schüttelt verwundert den Kopf, aber er kann nicht anders als weiter singen.
„Sie träumen wohl?“, murrt Fräulein Dürr. „Wer singt heutzutage noch Weihnachtslieder?“
Die anderen Leute auf der Rolltreppe, Frau Dorsch, Herr Werner, Oma Baumann, Nora und Daniel, nicken.
Ja, wer singt heute noch Weihnachtslieder – noch dazu mitten am helllichten Tage?
„Es schneit ja nicht mal“, kichert Nora.
Herr Sauerbart ist beleidigt. Eilig geht er seines Weges.
Fräulein Dürr, Frau Dorsch, Herr Werner, Oma Baumann, Nora und Daniel sehen ihm erstaunt nach. Das Lied aber kichert leise vor sich hin und schickt jedem seinen kleinen morgendlichen Weihnachtsgruß hinterher.
Wie? Ganz einfach:
„Leise rieselt der Schnee…“ trällert Oma Baumann, als sie wenig später das Wartezimmer von Doktor Klug betritt. Die Leute im Wartezimmer lachen, doch als sie die Praxis wieder verlassen, können sie nicht anders als auch „Leise rieselt der Schnee…“ vor sich hin zu singen.
Ähnlich ergeht es auch Frau Dorsch im Bus, Fräulein Dürr im Büro und Herrn Werner in der Fabrik, und jeder, der ihnen begegnet, stimmt mit ein.
Singend kommt auch Daniel in der Schule an. „Hihi“, spotten seine Klassenkameraden. „Daniel singt ein Weihnachtslied!“ Sie lachen und johlen und fangen an „Leise rieselt der Schnee…“ zu singen.
Auch Nora singt im Kindergarten das Lied. „Schön“, sagen die anderen Kinder. „Und sie üben den ganzen Vormittag das Lied.“
Als Frau Fröhlich später durch die Stadt schlendert, hört sie überall das „Leise rieselt der Schnee…“, das ihr am Morgen von der Zunge gehüpft ist. Es tönt aus allen Ecken, in Geschäften und Häusern, in den Straßen und im Bus, und bis zum Abend hat fast jeder in der Stadt das Lied ein paar Mal gesungen. Ja, und jeder hat immer wieder – heimlich und verstohlen – am Himmel nach Schneewolken Ausschau gehalten. Wie schön wäre es, wenn er käme, der Schnee, jetzt in der Weihnachtszeit. Still und leise, so wie das Lied in die Kehlen der Menschen gekommen ist.

© Elke Bräunling

 

Frau Holle Schokolade

Vielleicht habt ihr ja noch Lust eine Frau Holle Schokolade zu trinken, zum Adventskaffee?

Das ist eine Tasse heiße Schokolade mit Vanillesahne als Schneeflocken. Eine heiße Schokolade machen und dazu eine einfach Vanillesahne herstellen:

Eine halbe Vanilleschote oder 1 Päckchen Vanillezucker und Sahne. An der Schote riechen, sie auskratzen und mit zur Sahne geben. Aufschlagen und damit kleine Schneeflocken auf den warmen Kakao geben. Dazu gehört natürlich noch das Märchen von Frau Holle.

 

 

Adventsverlosung (Werbung)

Märchen kann man einfach frei erzählen. Oder man liest sie vor oder man betrachtet sie im Bilderbuch. Das Bilderbuch von Frau Holle aus dem Urachhaus Verlag,  möchte ich heute an euch verlosen. Zauberhafte, schemenhafte Bilder in warmen und weichen Farben gestalten dieses Bilderbuch. Dazu gibt es das klassische Märchen etwas gekürzt. Durch die besondere Art der Aufmachung, kann man bei den Bildern, drehen und so die Geschichte miterzählen. Ein kleiner Schatz, der einen nicht nur in der Vorweihnachtszeit begleiten kann.

Kommentiert hier und folgt mir auf Facebook oder Instagram

  • Wir das Teilen des Gewinnspiels, erhälst du ein extra Los
  • Das Gewinnspiel läuft bis zum 14.12.19 um 22 Uhr
  • Der Gewinner wird per Mail benachrichtigt.
  • Ich versende das Paket in der folgenden Woche.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Viel Glück und einen schönen 2. Advent

wheelymum

Share This:

14 Kommentare

  1. Juppilie

    Ich wünsche einen schönen 2. Advent. So ein Drehbuch kenne ich noch nicht, hört sich spannend an. Auf FB folge ich als Ru.. Rei.

    Antworten
  2. Katja

    Euch allen einen schönen Advent! Genießt die Zeit mit euren Liebsten!

    Antworten
  3. Lars

    Wir würden uns sehr über das schöne Buch freuen.
    FB: Lars Baumert

    LG

    Antworten
  4. Michelle Grub

    Das ist ein ganz wundervolles Buch! Ich hatte es auf dem Adventsbasar unserer Waldorfschule in der Hand und war direkt verliebt! Meine beiden Söhne und ich würden uns wahnsinnig über dieses Buch freuen!
    Vielen lieben Dank und allen einen schönen 2. Advent!

    Antworten
    1. Michelle Grub

      Aum Facebook folge ich dir ebenfalls als Michelle Grub 😄!

      Antworten
  5. Christiane Herrmann

    Ich liebe so schöne Kinderbücher und schaue sie gern mit eigenen und meiner Kindergartengruppe an.

    Antworten
  6. Andrea

    Wir lesen so gerne alle unsere Kinderbücher, da käme ein neues gerade recht.
    Viele Grüße Andrea

    Antworten
  7. Corinna B.

    Das sieht sehr schön aus.Ich würde sehr gerne gewinnen.
    Viele Adventsgrüße Corinna

    Antworten
  8. Ina

    Wir würden uns sehr über das schöne Buch freuen!

    Antworten
  9. Klara Z.

    Hallo,
    wow, Märchen sind für Kinder doch was zauberhaftes,
    Gerade Frau holle finde ich zu der Jahreszeit echt passend
    wir würden uns sehr darüber freuen

    Antworten
  10. Tina

    Frau Holle gehört zum Winter einfach dazu. Ich würde mich sehr freuen

    Antworten
  11. Corinna P.

    Mensch, was eine schöne Geschichte. Die legt der Wichtel nächstes Jahr vor seine Wichteltüre! Das Buch würde hier sicher beiden Kindern gefallen!
    Liebe Grüße
    Corinna

    Antworten
  12. UlrikeF

    Was eine schöne Geschichte ich hüpfe mal in den Lostopf

    Antworten
  13. Melanie Baute

    Guten Morgen,
    das ist ja toll.
    Vielen Dank für die Verlosung und eine schöne Weihnachtszeit 🎄
    Melanie und Familie

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.