Neues Jahr, neues Glück oder altes Spiel? 12 von 12 im Januar

Es ist soweit, endlich kommt auch der Blog hier aus der Weihnachts – und Winterpause zurück. Mit einem Kopf voller Ideen, tollen Gatsbeiträgen und einem Jahr mit vielen Veränderungen. Aber eins bleibt leider gleich: Viel zu wenig Zeit, etwas zu wenig Kraft und vor allen Dingen, diese kackmist Krankheitswelle lässt uns einfach nicht los. Und dementsprechend sind Zeit, Kraft und Ressouren noch knapper. Aber vom Jammern wird es auch nicht besser und vielleicht zeigt es dem ein oder anderen von euch, dass es nicht nur in der eigenen Familie nicht rund läuft man sich manchmal wie im Hamsterrad vorkommt. In diesem Sinne: geteiltes Leid ist halbes Leid und die 12 von 12 kommen mal woeder mit etwas Verspätung. Leben und so – ihr kennt das selbst am besten:

 

 

 

Die Nacht war bescheiden, der Tag beginnt sehr früh.

In der Nacht wurde der neue Rollstuhlakku aufgeladen. Hoffetlich hält dieser etwas länger als der alte. Dieser musste mit einem Zellschaden einen Tag vorher ausgetauscht werden.

glutenfreier Teig in einer Muffinform als Brotersatz

Die letzten Tage haben Opfer gefordert. Es ist nichts mehr zum Frühstücken im Haus. Mit Resten aus: Haferflocken, Kokosmehl, einer braunen Banane und einem Ei – rühren wir glutenfreie Frühstücksmuffins zusammen.

Es hilft nur Kaffee – viel. Ganz ganz viel

Junior mag doch nichts essen. Das Januarwunder freut sich über die Muffins.

Der Herzmann bleibt bei den Kids, ich werde zum einkaufen abgeholt. Der Faschingswahnsinn kann beginnen.

Zu Hause wartet die Wäsche.

Dringende Pause beim Januarwunder nötig – bei mir auch.

Junior hat in dieser Zeit ein hoch und tobt sich aus.

Symbolisch für unseren Tag, braucht auch er danach eine Pause.

Dieses Bild könnte ich auch an x – beliebiger Stelle posten, denn inhalieren, ausspülen und auskochen bestimmen den Tagesablauf mit.

Selberessen ist gar nicht immer so einfach. Aber eigentlich ist es auch ganz süß. Ich muss mich nur überwinden diese Krümel liegen zu lassen, bis sie antrocknen.

Zum Tagesabschluss schauen wir Handball WM und schicken liebe Grüße nach Berlin. Danach geht es ins Bett. Hoffentlich um uns gesund zu schlafen.

 

Und weil ich es am 12. Januar nicht geschafft habe, den Post abends noch online zu stellen, kommt er am 13. Januar. Dafür auch mit 13 Bildern. Mehr passiert hier gerade nicht. Aber wir sind damit voll und ganz beschäftigt.

 

Habt ein schönes Wochenende

Eure

wheelymum

Share This:

2 Kommentare

  1. EsistJuli

    Ein frohes neues Jahr euch Lieben 🙂
    Ich wünsche euch, dass ihr ganz schnell alle wieder Gesund werdet 🙂 und insgesamt ein tolles neues Jahr habt.

    Ich freue mich jedenfalls, von euch zu lesen 🙂

    Liebe Grüße,
    EsistJuli

    Antworten
    1. wheelymum (Beitrag Autor)

      <3

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.