Mit dem Rollstuhl skifahren – no handicap

Kälte, Winter, Schneeflocken, Schnee. Die Piste ruft. Oder auch nicht. Wie ist das eigentlich mit Skisport, wenn man eine Behinderung hat? Rollstuhlbasektball z.B. ist doch relativ bekannt. Aber was ist mit Skifahren? Kennt das jemand von euch?

Es gibt einen Lieblingsplatz von mir in dieser Welt. Die Berge geben mir so viel Kraft. Die Jahreszeit spielt für mich dabei keine Rolle. Aber für viele sind die Berge ein Winterurlaubsort. Unter anderem auch wegen der Schneesicherheit und den Möglichkeiten des Wintersports. (Natürlich gibt es noch viel mehr zu entdecken)

In der Zugspitzarena gibt es eine Skischule, die nicht nur Kindern und Erwachsenen das Ski oder Snowboardfahren beibringt. Sie haben noch ein weitres Merkmal: No – handicap. Ich finde das super spannend und hatte ein paar Fragen dazu. Der Skischulleiter Michael hat mit diese beantwortet und mit Sichreheit ist das auch für den ein oder anderen von euch interessant:

 

Lieber Michael, du hast deine eigene Skischule in der Zugspitzarena.

Skifahren lernt man in den Bergen wohl schon von klein auf. Ab welchem Alter kannst du, als geprüfter Skilehrer denn empfehlen, dass Kinder, das Skifahren lernen können?

Es ist nie zu früh zum Erlernen mit 2,5 kann man schon die ersten Versuche machen. Hier darf man die Erwartungen aber nicht zu hoch schrauben. Hier steht das Spielerische im Vordergrund. Ab 4 Jahren ist dann der richtige Zeitpunkt um zu einen Kinder Kurs zu starten. Hier ebenfalls nicht die Erwartungen zu hoch ansetzten. Es sind Kinder, die den Schnee, das Equipment und die Umgebung nicht gewohnt sind. Also hier alles sehr relaxt sehen. Der Spaß muss im Vordergrund stehen.
Die ersten Schritte sind die wichtigsten um für die Zukunft Spaß beim Skifahren zu haben. Viele Menschen fangen aber auch erst zu einem anderen Zeitpunkt an. Es ist nie zu spät um mit dem Skifahren anzufangen.

 

Bietet die Skischule Snowpower auch Kinderkurse an?

Ja Bambini ab 3 Jahre, Kinder 4-12 Jahre, Jugend 13-17 Jahre, Erwachsenen und Snowboard
Privat Ski und Snowboard für Kinder und Erwachsene
Aktionswochen im Januar und März Kinder schon ab 2,5 Jahren.
 

 

spielerisch Ski fahren lernen für die Kleinen
Bildrechte: Skischule Snowpower

 

No Handicap

Eine Besonderheit, neben den vielen Kursen bei euch ist, das Skifahren mit Handicap. Kannst du mir erklären wie genau das technisch funktioniert?  (Welches Equiqment braucht man? Haben eure Skilehrer eine spezielle Ausbildung dazu? ) 

Dazu benötigt man eigentlich kein eigenes Equipment. Für den Sitzen Skilauf haben wir spezielle Bi Skis mit denen wir die ersten Versuche auf der Piste machen. Ein Bi-Ski besteht aus einem Schalensitz aus Kunststoff, der auf zwei Ski befestigt ist und an dessen Rückseite eine Griffleiste für eine Begleitperson angebracht ist. Der Bi-Ski ermöglicht das Skifahren auch ohne den Einsatz der ArmeEgal welche Behinderung und welchen Behinderungsgrad. Wir können alle besonderen Menschen bedienen – ganz gleich welche Form der Besonderheit sie haben.
Unsere Skilehrer sind alles ausgebildete und geprüfte Skileherer von denen auch einige eine Spezielle Ausbildung im No Handicap Bereich haben.
Technisch gesehen ist hier unser Video No Handicap am Besten um dies zu erklären.



Für Menschen im Stehend Skilauf sind auch keine Grenzen gesetzt hier benötigt man eigenes Equipment. Ski, Stöcke oder bei Amputationen Ski Krücken.
Eine Vorbesprechung mit dem Skilehrer ist von Vorteil und wird von uns immer angeboten um sich vor Kursbeginn kennen zu lernen.

 

Wie bist du darauf gekommen, No – Handicap anzbieten?

Inspirieren lassen haben wir uns von Feli. Sie hat eine seltene Muskelerkrankung und ich kenne diese Familie schon seit vielen Jahren. Mit Ihrem Vater Martin habe ich mit dann mal getroffen und wir haben gesagt, wir möchten Feli auf die Piste bringen. Der Wunsch war mit der gesamten Familie den Wintersport zu genießen.
Darauf hin hat Martin einen Bi Ski organisiert um das zu versuchen. Es hat auf Anhieb sehr viel Spaß gemacht. Im Sinne von mir und natürlich Feli. Mittlerweile haben wir 4 BI Ski Geräte und können Menschen von 10 Kg bis 90 kg bedienen. Beim ersten Versuch war Feli 7 Jahre, jetzt ist sie mittlerweile 14 Jahre alt.

 

Bildrechte: Skischule Snowpower

 

Wie ist denn der Ablauf, wenn ein Rollstuhlfahrer zu euch kommt und sich für dieses Angebot interessiert?

Wie gesagt, dies ist individuell für jeden anders. Wir müssen in erster Linie wissen wie die Situation ist und dann wird in einem Vorgespräch alles besprochen.
Wie Zeiten, Treffpunkte,…..
Wir sagen alles ist möglich und bis jetzt auch immer uns gelungen.

 

Wie wird das Angebot angenommen und welche Erfahrungen konntet ihr damit machen? Was sagen eure Kunden?

Sehr gut, wöchentlich haben wir Gäste denen wir eine Freude bereiten können. Es geht hier nicht um Erfahrung die man sammelt sondern Begeisterung. Jeder Lehrer der mit Besonderen Menschen zusammen gearbeitet hat kommt mit einem Lächeln nach Hause und ist stolz auf dies Erfahrung. Alle waren und sind begeistert von unserer Aktion. Mittlerweile sind 4 Bis Skis in unserem Programm.
Unsere Philosophie gefällt. Die Skilehrer sind ebenso alle voll motiviert in dieser Sache.

 

Bildrechte: Skischule Snowpower

 

Gibt es bestimmte Voraussetzungen, die ein Rollstuhlfahrer mitbringen muss? Ist dieses Angebot auch für Menschen mit einer Sehbehinderung geeignet?

Keine Voraussetzungen für Rollstuhlfahrer. Mann muss sich nur bewusst sein, dass es Auf der Piste Hügel gibt und es auch mal holprig werden kann. (Anmerkung Wheelymum : genau aus diesem Grund ist das bei mir z.B. leider nicht möglich) Unserer Bi Skis sind zusätzlich gefedert. Ebenso bedienen wir Menschen mit Sehbehinderung. Ich selbst habe einem Sehbehinderten mit nur 4% Sehkraft das Carving beibringen dürfen. Hier verwenden wir Funkgeräte oder kommunizieren durch zurufen.

 

Gab es schon einmal Probleme? Wie konntet ihr diese bewältigen?

Den einen oder anderen Sturz mit den Bi Ski Geräten. Aber alles im grünen Bereich.

 

Gibt es die Möglichkeit auch alleine, nach einem Kurs Ski zu fahren (Alpin oder Langlauf) Weißt du, wo ich solche Modelle ausleihen kann?

Ja auf alle Fälle ist das möglich und ja das ist unser Ziel. Wir vermieten auch unsere BI Skis. Bei Buchung mit einem Skilehrer von uns stellen wir das Gerät kostenlos zur Verfügung.
Einen Spezialisten ist die Firma Alois Praschberger in diesem Sektor.

 

Ein Gefühl von Freiheit
Bildrechte: Skischule Snowpower

 

 

Vielen Dank für diese besonderen Eindrücke

Ski heil

Welche Erfahrungen habt ihr denn mit Skifahren oder Skikursen gemacht?

 

Eure

 

wheelymum

Share This:

4 Kommentare

  1. Sassi

    Danke für diesen Bericht. Das ist mal wirklich toll. Das gefährlichste am Skifahren sind aber die anderen Menschen, oder? Ich erschrecke mich dabei wirklich oft.

    Ski heil,
    Sassi

    Antworten
  2. Karolina

    Vielen Dank für diesen interessanten Einblick auf die Skipiste. Ein gut geführtes Interview!

    Liebe Grüsse, Karolina

    Antworten
  3. Catha

    Ist das cool. Ist das teuer?

    Liebe Grüsse, Catha

    Antworten
  4. Klaudia

    Hallo,

    Tolles Interview! Ich habe solche Sitz-Ski schon ab und zu auf der Piste gesehen und war begeistert von soviel Ideenreichtum zur Teilhabe!!!
    LG

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.