Das Pfingstwochenende in Bildern mit einem Vanileeeisrezept

Ein spätes Wochenende in Bildern

 

Langes Wochenende. Juhuu. Viele von euch sind wohl in den Pfingstferien. Hier war das Wochenende sehr durchwachsen, insgesamt aber sehr schön.

Sonnenschein am Samstag morgen. Leider gibt es ein paar Probleme im Garten und es muss mehr gearbeitet werden als geplant. Dazu bekommen wir Besuch.

Wir machen unser eigenes mega leckeres Eis, nach Rezepten aus dem Buch

Eis – Eisdesserts – Eistorten: denn selbst gemacht ist´s doch viel besser (Link zum Amazon – Partnerprogramm)

♥ ♥ ♥ Rezept Vanilleis ♥ ♥ ♥

Für das Vanilleeis braucht ihr

  • 750 ml Milch
  • 1 Vanillestange
  • 6 Eigelb
  • 200 g Zukcer
  • 1 Päckchen  Vanillezucker oder 15 Gramm selbstgemachter Vanillezucker.

♥ ♥ ♥

Die Milch und das Mark der Vaniellestange mit der Vanillestange in einem Topf kurz aufkochen lassen und danach 30 Min ziehen lassen.

Eigelb, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät aufschlagen, bis die Masse balss cremig ist.

Die Vanillestange aus der Milch nehmen und die Milch Schluckweiße zur Eiermasse geben. Die Masse über dem Wasserbad erhitzen und rühren, bis sie eindickt. Danach 2 – 3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Wer eine Eismaschine hat, gibt nun diese Masse in die Maschine und lässt sie ca 25 Min darin verarbeiten.

Ansonsten in eine kalte Schüssel geben und 4 – 5 Stunden in die Gefriertruhe geben. Alle Stundegut umrühren, um die Eiskristalle zu zerstoßen.

♥ ♥ ♥

Es ist etwas aufwändig aber mega lecker. Wir haben die doppelte Menge gemacht und danach einen Teil mitpürierten Früchhten vermischt, in eine Masse gab es Mandeln und in eine Gewürftes Karamell.

 

 

 

Es sind Unwetter angesagt. Wir entscheiden uns einfach so lange draußen zu bleiben, wie es geht. Was gehört hier dazu. Richtig: Bücher. Eins für Junior, ein neuer Roman, ein Kochbuch und eins mit schönen Dingen fürs Auge.

Nachdem wir die Geschichte von Luna und der Katzenbär gehen in den Kindergarten (Link zum Amazon – Partnerprogram), drei Mal gelesen haben, liest sie Junior jetzt selbst.

Luna und den Katzenbären haben wir bereits seit einem Jahr in unser Herz geschlossen. Die Bilder sind sehr ansprechend und erzählen einen Teil der Geschichte. Das Buch ist wie seine Vorgänger ein Vorlesebuch. Luna kommt in den neuen Kindergarten und nimmt den Katzenbären mit, der auf sie aufpassen soll. Im Kindergarten freundet sich Luna mit Carola an und Carlo ist eifersüchtig auf sie. Auf eine liebevolle Art wird beschrieben, wie sie die Probleme lösen und aufeinander zu gehen.

Wir gehen etwas über das Feld und genießen den Sommer.

Plötzlich droht die Welt unterzugehen.

Es regnet und stürmt. Auch noch am Sonntag morgen.

So vertreiben wir uns die Zeit zu Hause und spielen, (LEGO City * Link zum Amazon – Partnerprogram)

bauen, (mit den tollen

KAPLA-Holzbaukasten * Link zum Amazon – Partnerprogramm)

im Internet stöbern – der Gewinn meines Facebookgewinnspiels kam an

Bildrechte Deine Christine!

schauen nach unsren getrockneten Blüten.

Zu Hause gibt es eine lange Mittagspause und danach Erdbeerkuchen bei Oma.

Gegen Abend fahren wir auf den Pfingstmarkt.

Dort gibt es ein altes Karussell,

und wir schauen beim Aufbau des Lichterfestes zu.

Abends leuchtet hier alles.

 

Wie war euer Wochenende?

Eure

wheelymum

Share This:

1 Kommentar

  1. isabelle

    Morgen werden wir das Eisrezept testen. Klingt lecker.
    Ich gucke deine Wochenenden immer so gern. Eine schöne Mischung und immer etwas Inspiration. Die Blüten sehen traumhaft aus

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.