Aschermittwoch

Es sind Faschingsferien. Fasching und Fastnacht ist gestern Abend vorbei. Heute beginnt die Fastenzeit. Wie erkläre ich das den Kindern? Bis gestern war noch alles bunt, laut und närrisch und jetzt? Wir haben ein kleines Familienritual und verbrennen Fasching auch bei uns.
Konfettireste, Luftschlangendeko usw. werden nicht im Abfall entsorgt, sondern in der Feuerschale verbrannt.

 

Danach wird die Asche mit Erde vermischt und wir säen die ersten Blumen in die Gartenkiste ein. Diese wird nun gepflegt und an Ostern haben wir unseren Raps oder Ostergras- Aus der Asche entsteht neues Leben. Der Kreislauf des Lebens kann so ganz simpel nachempfunden werden. Je nach Alter kann man das natürlich unterschiedlich vertiefen. Manchmal muss das aber auch gar nicht sein und das kleine Ritual reicht schon vollkommen aus.

 

 

Verzichtet ihr auf etwas in dieser Zeit?

Eure

wheelymum

Share This:

2 Kommentare

  1. Annina

    Nicht wirklich. Ich rauche eh nicht, trinke fast keinen Alkohol und muß wegen dem täglichen Kortison eh ständig zu wenig essen.

    Und da ich keine Christin/Monotheistin bin…bin bewusst aus der Kirche ausgetreten…ist die christliche Fastenzeit zu Ostern…(es gibt ja auch eine vor Weihnachten..zumindest bei den Katholiken)…für mich vollkommen uninteressant.

    Antworten
  2. EsistJuli

    Ich faste auch Fleisch, das mache ich eigtl jedes Jahr. Letztes Jahr hab ich wegen der Schwangerschaft pausiert, da mir ja dauerübel war und ich um alles froh, was drin blieb 🙈

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.