Zu gut für den Müll – Apfeltee aus Apfelschalen

Rote Teekanne mit Äpfeln davor und einem Glas Apfeltee

Nach der Apfelernte ist vor der Apfelverarbeitung. Denn um ehrlich zu sein, sind wir ganz schlecht in Apfellagerhaltung. Also schauen wir, dass wir so viele Äpfel wie möglich gleich verarbeiten. Und bei einigen Konservierungsmethoden bleiben die Schalen nicht an den Äpfeln und das Kerngehäuse kommt ebenfalls weg.

Doch die Menge an “Abfall” die da anfällt ist viel zu schade zum weg werfen. Also kommt hier ein zweo – waste Tipp. Die Äpfel vor dem verarbeiten gut waschen und dann die Apfelschalen zusammen mit dem Kerngehäuse in einen große Topf geben. Diesen mit so viel Wasser befüllen, dass alles bedeckt ist. Im nächsten Schritt einfach alles einmal aufkochen lassen. Dann nach Geschmack und Intensivität ziehen lassen. Die Schalen abseien und den Saft auffangen. Nach Bedarf süßen und warm genießen. Wir füllen hiervon auch gerne den heißen Saft in Falschen und stellen diese kalt. So haben wir auch im Winter immer einen schnellen Apfeltee zur Hand, der uns von innen wärmen kann. Dann gerne auch mit einer Brise Zimt oder Kardamon.

Apfelschalen mit Wasser auffüllen udn einmal aufkochen lassen

Mhhh… wie das duftet.

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.