Unser Wochenende in Bildern in 2 Teilen: Ausflug in den Kurpfalzpark

Dieses Wochenende ist ein ganz besonderes. Es ist das letzte Ferienwochenende und da die Anspannung so langsam steigt, haben wir uns entschieden, am Samstag nochmal einen Ausflug zu machen. Dazu sind wir in den Kurpfalzpark nach Wachenheim gefahren. Man muss durch ein Waldstück fahren und hat das Gefühl am Ende der Welt anzukommen, wenn man auf den großen Parkplatz stößt. Dort gibt es Rollstuhlparkplätze und beim Eingang bekamen wir die Infos, dass Rollstuhlfahrer auch den letzten Hügel zum Eingang noch hoch fahren können und direkt oben parken dürfen. 

 

Auf Grund von Corona muss man sich vorher inline Tickets reservieren und diese Bestätigung dann an der Kasse vorzeigen. Gekauft werden die Tickets aber erst vor Ort und zwar ohne Karte. Es ist keine Kartenzahlung möglich. Im Park selbst muss man beim Anstehen und in den Toiletten Masken tragen. Es stehen überall Desinfektionsmittelspender und auch die Fahrgeschäfte werden regelmäßig desinfiziert und sind dann für einen Moment gesperrt. Die Hängebrücken und auch der Irrgarten sind aktuell ganz geschlossen. 

Die Hängebrücke darf nicht betreten werden

 

Wutzel begrüßt einen und begleitet einen durch den Park. Das Wildschwein taucht immer wieder auf. Der Park selbst ist eine gelungene Mischung, zwischen Aktivitäten wie: Tretboot fahren, Riesenrutschen rutschen, Kettenkarusell, Rodelbahnen und einem Tiergehege mit Wölfen, Hirschen und Rehen aber auch Greifvöglen und vielem mehr. 

Überall, wirklich überall findet man große Picknickplätze, auch mit Grillstellen, kleine Hütten zum darunter sitzen und Möglichkeiten für die Kinder zum Spielen. 

Ein Clown fährt durch den Park, lädt die Kinder zur Vorstellung in seinem Zelt ein oder knotet Luftballontiere. 

Wer möchte kann auch bei dem Falkner zur Show oder ins Puppentheater. 

Gleich am Eingang gibt es verschiedene Zerrspiegel, die einem zum Lachen bringen

 

Viele unterschiedliche Rutschen, die man mit Teppichen herunter saußen kann.

 

Tretboote in Schwanenoptik mit Rettungswesten für Nichtschwimmer – das finde ich klasse. Hier werden sie gerade desinfiniziert, nach einer Fahrtrunde. 

 

Der Kurzpfalzpark ist kein klassischer Freizeitpark. Dazu sind es zu wenige Fahrgeschäfte und es gibt auch keine Achterbahn oder so etwas. Es ist ein Park, zum spielen, sich verweilen, zwischendurch etwas fahren oder erleben und es sich gemütlich machen. Durch die Weitläufigkeit des Geländes entzerrt sich alles wunderbar und auch bei den Fahrgeschäften war bei uns nicht sonderlich voll und man musste nicht lange anstehen. Es gibt mehrere Kioske und auch diese sind preislich völlig ok. Wir haben einige KIndergeburtstage gesehen und ich kann mir das auch gut als großen Familienausflug nach Corona vorstellen. 

Es gibt genügend Abstand und eine wunderschöne Umgebung

Für mich waren die Wege alle gut befahrbar, bei den Attraktionen konnte ich allerdings bei keiner mitmachen. Ich habe eine Familie beobachtet mit einem Kind mit Behinderung und Rollstuhl, dieses ist mit seinen Eltern einiges gefahren und wurde dann in die entsprechenden Attraktionen getragen. 

Ich hatte Zeit zum lesen

 

Während die Jungs auf einem der Spielplätze tobten

 

Auch ein Platzregen konnte uns nicht erschüttern und auch die Bäume haben viel Regen abgehalten

 

Hoch in die Luft

 

und darunter kann man mit den Wasserbooten fahren

Wildschweine, Vogel, Ziegen, Hasen und Hirsche und Wölfe haben wir gesehen

Und natürlich den Coaster und die Sommerrodelbahn

 

Alleine hätte ich mit den Kindern nicht hin können. Da es mir aber sowieso gerade nicht so gut geht, war klar, dass umsetzten nicht möglich sein wird. So war ich einfach nur dabei. Das war für die Jungs völlig ausreichend.

 

So sagen wir Tschüss zu Wutzel, bis zum nächsten mal

 

Wieder zu Hause gab es noch ein schnelles Abendessen mit Flammbroten, bevor wir alle müde und glücklich in die Betten gefallen sind. 

 

Da der Sonntag der 12. September ist, findet man den zweiten Teil des Wibs unter #12von12. 

 

Eure 

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.