Januaressen

Januaressen

Im neuen Jahr nehmen wir uns immer wieder vor gesünder zu Essen. Was genau bedeutet das? Weniger Zucker? Mehr Gemüse? Weniger Fertigprodukte? Das muss wohl jeder selbst für sich herausfinden. Wir haben auch im Januar ein paar Lieblingsessen und dadurch schmeckt der Jnaur bei uns nach:

Kartoffeln, Chinakohl, Knollensellerie, Wirsing, Weißkohl, Karorren, Rote Beete, Pilzen, Feldsalt, Zitrusfrüchten und Äpfeln.

Apfelporridge

Scheiterhaufen

Pilzrissotto

Gewürznüsse (für uns ohne Chilli)

Rote Beete Carpacio

Ofengemüse

Kartoffel Möhren Plätzchen

150 g Möhren fein raspeln und salten und zur Seite stellen.

1/2 Zwiebel fein würfeln

350g Kartoffeln vom Vortag schälen und zerdrücken. Die Möhren ebenfalls gut ausdrücken und den Saft auffangen. Kartoffeln, Zwiebel, Möhren (Wer hat noch etwas Petersilie) mischen und dazu

1 Ei

6 Eßl Dinkelmehl oder Buchweizenmehl geben, Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Danach zu Plätzchen formen und in einer Pfanne ausbacken.

Semmelknödel mit Pilzrahm

Brokkoli Waldorf- Coristini

wheelymum

Share This:

2 Kommentare

  1. AlinaCB

    Mir läuft das Wasser im Mund zusammen 🤤
    Weniger Zucker ist stets eine tolle Idee. Habe sogar kürzlich sieben komplette Wochen ganz ohne Zucker hinter mich gebracht. Kann nur ermutigen, sowas selbst mal zu testen 😉

    Antworten
    1. wheelymum (Beitrag Autor)

      Davor habe ich wirklich den größten Respekt. Ich stelle mir das unheimlich schwierig vor und gerade in der aktuelle Zeit, für mich tatsächlich kaum machbar. Aber auf dem Plan bleibt es stehen….

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.