Ein Wochenende vom Spätsommer geküsst mit einem Ausflugstipp

Eine weiße Hängematte vor dem türkisen Wasser

Natürlich spielte auch hier die Bundestagswahl an diesem Wochenende eine Rolle. Doch da ich schon lange per Briefwahl gewählt hatte, war es für mich auch wichtig mich abzulenken. Und endlich wieder etwas schönes mit den Kindern zu unternehmen. Denn mein Rollstuhl kam am Freitag aus der Werkstatt zurück und endlich ist es möglich mich mit einem Rollstuhl fortzubewegen, ohne dass es mir danach hundeelend geht. Also was soll ich sagen, ein wirklich schönes Wochenende liegt hinter uns. 

 

Ein Apfelkuchen in der Backform mit einem Strauß daneben aus gelben, weißen und roten Blüten

Samstage sind Apfeltage. Wir haben so viele Äpfel, die zeitnah verwertet werden müssen

 

Danach machen wir einen Ausflug nach Mannheim. Dort gibt es das Reis – Engelhorn – Museum. Dies ist für Rollstuhlfahrer super gut zugänglich und bietet regelmäßig tolle Kinderausstellungen an. Die aktuelle Ausstellung nennt sich Eiszeit – Safari. 

 

Ein XXL Globus mit einer dicken und breiten Eisschicht am Nord und Südpol

So sah die Welt wohl zur Eiszeit aus

Ich halte mein Handy in der Hand und lade gerade die App herunter

Im Museum gibt es W – lan und zur Ausstellung gibt es eine App. Hier gibt es Spiele, Kochen in der Eiszeit aber auch einen Scanner. Mit dem Scanner kann man bei den Schildern ein Symbol scannen und dadurch bekommt man danach etwas vorgelesen oder einen Film abgespielt

 

Das macht das ganze interaktiv, denn durch Corona gibt es in der Ausstellung natürlich etwas weniger zum Mitmachen als wir das von früheren Besuchen gewohnt sind. Gleichzeitig gibt es aber auch eine Schnitzeljagd in einer zweiten App. Hier werden wir von Eiszeitmenschen begrüßt, die uns gerne zum Essen eingeladen hätten. Doch das Fleisch wurde nachts von einem Jagdtier geklaut. Durch verschiedene Fragen, Quizideen und Lückentexte macht man sich nun – über das Ausschlussverfahren auf die Suche nach dem Dieb. 

 

Eine Mamutmutter mit ihrem Kind

Die Eiszeittiere sind besonders gefährlich, wenn sie ihren Nachwuchs bei sich haben. Neben den Tieren, findet man auch immer noch ein Skelett, indem genau die Tiere nochmal nachgebildet sind.

 

Nein Felder mit unterschiedlichen Fellen zum befühlen

Jedes Fell hat eine eigene Beschaffenheit. Trotz Corona ist es gelungen, mit Desinfektionsmittelspendern und guten Ideen ein paar Mitmachelemente in die Ausstellung mit einzubauen

 

Ein Höhleneclch in seiner ganzen Größe

Die Tiernachbildungen sind beeindruckend. Auch die Größe der Tiere. im letzten Teil der Ausstellung wurde ganz deutlich erklärt, warum viele Tiere mit der Erderwärmung nach der Eiszeit ausgestorben sind, Und damit kommt man – für mich – auch zum wichtigsten Teil der Ausstellung. Zum Jetzt und unserer Zukunft

 

Nicht nur an diesem Wochenende mit dem globalen Klimastreik und der Bundestagswahl ist das Klima natürlich ein Thema. Es ist das Thema für uns und unsere Kinder. Für unsere Zukunft. Im REM sieht man, was zur Erderwärmung beiträgt, es gibt wieder Fragen alla: Welche Antwort ist korrekt oder über das Klima und das Bewusstsein. Jeder kann etwas tun. Jeder kleine Beitrag ist wichtig um folgendes zu verhindern: 

 

Die Welt als Projektion, wie sie aussehen würde, wenn das ganze Eis der Erde geschmolzen ist

Dieses Bild zeigt unsere Erde, wenn alles Eis geschmolzen ist. Man sieht deutlich, dass dann zum Beispiel auch Berlin unter Wasser liegen würde

 

Zettel an einer Leine mit Wäscheklammern befestigt.

Jeder kann was tun. Was sind deine Ziele?

 

Nach der Ausstellung sind wir noch in den Park, wenn wir schon in der Stadt sind, und haben den Nachmittag bei schönstem Spätsommerwetter ausgekostet.

 

Wiese und ein Springbrunnen

 

Als Verpflegung hatten wir Apfelküchlein dabei

Schattenspiele

 

Ein kleiner Blumekohl

Noch kurz nach dem Gemüse schauen

Ein Korbtisch und darauf liegt das Buch Living Simly und eine Hortensienvase

Und dann zu Hause weiter überlegen, was man selbst noch tun kann

Im Buch: Simply, living, well * (Link zum Partnerprogramm) findet man eine Vielzahl an praktischen Ideen, einfachen Tipps, Listen!!!! Ich liebe Listen und Rezepten, wie man selbst bei jedem Handgriff etwas zur Veränderung beitragen kann. Ganz niedrigschwellig. Ich mag das sehr, denn es nimmt soviel Dogma von dieser Sache. Niemand muss alles machen. Es gibt Verwertungstipps für Kaffeepulver und Eierschalen. Eine Tabelle mit den Spalten: Statt und Nehme. Also statt Plastikmülltüten nehme Papiertüten oder Zeitungspapier. Hier findet man dann auch gleich die Seitenzahl auf der es die Anleitung zum falten gibt. Das mag ich sehr, denn es nimmt mir Druck und gibt mir eine Art Nachschalgwerk an die Hand, bei der ich alles auf einmal finde. Ich muss mir nicht viel merken und nicht unendlich viel überlegen. Ich kann einfach machen. 

 

Zum Abendessen gibt es eine schnelle Currypasta mit Gemüse

 

Ich sitze am Ufer und Junior fährt Sup

Am Sonntag Vormittag flüchten wir an den See. Es ist warm aber trüb und so schön

Eine Kerze in einer Kokosnusshälfte. Diese sitzt im Makramee

Überall ist es so liebevoll dekoriert

 

Eine weiße Hängematte vor dem türkisen Wasser

Hier könnte ich bleiben

Ein Pferdekopf

Irgendwann tröpfelt es und wir gehen weiter

 

Das Januarwunder kniet auf dem Boden und sammelt Blätter

Der Herbst beginnt und damit wieder die Sammelleidenschaft

 

Wieder zu Hause gibt es Schokofrüchte

Und eine Runde Schimpfwörter ABC, das ist so lustig. Wir haben noch die alte Variante – diese ist rein männlich geschrieben, ich weiß nicht ob das in der neuen revidiert wurde. 

 

Kartoffelbrei mit Chickennuggets und Kapuzinierblüten auf einer Glasplatte

Bevor wir zusammen das Abendessen kochen

 

Während die Jungs baden, schaue ich die ersten Hochrechnungen und Prognosen an.

 

Jetzt starten wir in eine neue Woche, mal sehen was diese bringen wird. Vergesst nicht – es ist wie beim Klimaschutz: Jeder kann etwas verändern.

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.