Buchtipps: Von der Evolution zu starken Menschen

Unser Planet Erde entstand vor etwa 45 Milliarden Jahren aus einem Wirbel von Staub und Gestein – Überbleibseln des Urknalls. Erst 500 Millionen Jahre später bildeten sich erste Lebensformen. Das heißt: Über mehr als 90% der Geschichte der Erde gab es keine Pflanzen und Tiere.

Aus: Die Entstehung des Lebens S.9

 

Beeindruckend. Die Eintritt frei! Reihe des Prestel Verlages nimmt einen mit in eine Art Museum der Geschichte der Erde. Die Entstehung des Lebens. Evolution: Eintritt frei!* (link zum Partnerprogramm) Eine Seite Text und eine Seite mit beinahe fotografischen Zeichnungen sind so detailgetreu, dass man staunen kann. Seite für Seite zeigt Katie Scott die Entwicklung der Lebensformen vom Einzeller bis zum Menschen. Für Junior noch etwas zu komplex aber ab 8 – 10 Jahren bestimmt genau richtig. Und wie so viele Bücher aus dem Prestel Verlag auch für Erwachsene sehr interessant und lehrreich. Es ist wirklich wie ein Museumsbesuch angelegt und man kann vier verschiedene Säle besuchen. Es hat zu jeder Tageszeit geöffnet und bei Interesse kann man länger verweilen oder einfach weiter blättern. Den Abschluss bietet die Bibliothek mit einem Stichwortverzeichnis zum Weiterlesen.

 

Wenn man sich mit der Evolutionstheorie beschäftigt kommt man um Darwin nicht herum. Es gibt mit Sicherheit viele Bücher über ihn – ich habe Darwin: Das Abenteuer des Lebens* (Link zum Partnerprgramm) gelesen. Jürgen Neffe reiste auf seinen Spuren, um die berühmteste Reise der Geschichte nachzuerleben. So entstand ein Buch zwischen Biographie, Reportage, Wissenschaft und Lesefreude. Dazwischen findet man immer wieder Essays zu Fragen unserer Zeit: Überbevölkerung, Artensterben, Klimawandel, ….Nicht nur, für Menschen die sich mit Darwin beschäftigen wollen, sondern auch für Reisefreudige und jeden der etwas über die Welt erfahren möchten ist dieses Buch wirklich lesenwert. Auf zwei Zeitebenen nimmt Jürgen Neffe den Leser mit, die Welt zu erklären.

Und das gelingt ihm hervorragend. Danke dafür.

 

Nun sind die Menschen an der Reihe. Was tun wir in unseren Zeiten? Welche Menschen beweisen besonders viel Mut? Welche Menschen verändern die Welt?

Im Buch Power People – Frauen und Männer, die die Welt verändert haben* (Link zum Partnerprogramm) findet ihr hierauf Antworten: 25 Menschen werden hier porträtiert, Skizziert und zitiert. Von Spartacus über Mahatma Gandhi zu Sophie Scholl bis zu J.K Rowling. Aber auch, mir völlig unbekannte Personen werden darin vorgestellt. Dieses Buch ist ein Mutmacher – einzutreten für seine Meinungen und Überzeugungen. Einzutreten für ein Miteinander.

Unbedingt Lesenswert für alle. Auch wenn es mit seiner grandiosen Aufmachung erst einmal junge Menschen anspricht. Alleine über die Grafik kann das Buch betrachten und danach ins Gespräch kommen oder Einzelheiten lesen.

Absolute Empfehlung – aus ganzem Herzen.

 

             

 

Eure

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.