Auf der Suche nach einem Weihnachtswunder: Gastbeitrag einer Mama, die einen Spender für ihren Sohn sucht

Heute wende ich mich mit einem großen Anliegen an Euch. Schon mehrmals gab es auf Wheelymum Beiträge über die DKMS:

Mund auf – Stäbchen rein – Spender sein

Mit der Registrierung ist der erste Schritt geschafft. Sollte man seinen genetischen Zwilling finden, kann man in diesem Fall sogar Leben retten. Sehr gut und ausführlich ist das im Blog cancer is an asshole beschrieben.

Auf Instagram schreibt Luma unter sieben_plus_ein_stern über ihr Leben als Familie mit 6 Kindern, 2 Sternenkindern und als Mama von zwei Krebskindern. Nachdem die Familie in diesem Jahr ihren großen Sohn ziehen lassen musste, braucht nun der kleine Sohn dringend eine Stammzellenspende.

Sie hat hier etwas aufgeschrieben:

Mein Sohn ist 5 Jahre alt. Er hat bereits einmal gegen die AML (akute myeloische Leukämie) und einmal gegen ein Neuroblastom Stadium 4 gekämpft. Im November diesen Jahres bekamen wir erneut die Diagnose AML. Er hat ein Rezidiv (Rückfall) und jetzt kann ihm nur noch eine Stammzellspende helfen. Im Moment wird weltweit nach einem Spender gesucht, jedoch hat er sehr seltene Gewebemerkmale, weshalb unsere Chancen auf einen passenden Spender gerade Mal 1:1 Milliarde stehen. In unserer Familie kann leider auch keiner für ihn Spenden, daher bitte ich jeden der noch nicht registriert ist, sich bei der DKMS registrieren zu lassen. Das geht schnell und kann Leben retten. Wir warten sehnlichst auf ein Weihnachtswunder.

Habt ihr Fragen?

Dann stellt sie gerne.

Seid ihr schon registriert?

Falls ihr, wie ich nicht spenden dürft, gibt es auch die Möglichkeit Geld an die DKMS zu spenden, denn jede Registrierung kostet Geld.

 

Ich wünsche Luma und ihrer Familie so sehr, dieses Weihnachtswunder – und wir alle können helfen – auch indem ihr den Beitrag teilt.

 

Eure

wheelymum

Share This:

1 Kommentar

  1. EsistJuli

    Oh weh, ich drücke ganz fest die Daumen! Ich bin schon seit vielen Jahren registriert und kann wirklich jedem nur empfehlen, sich auch registrieren zu lassen!
    Ich wünsche der Familie ganz viel Kraft und Glück!
    Liebe Grüße,
    EsistJuli

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.