12 von 12 im September: Ein Tag im Schwarzwald

September, der Monat an dem der Sommer und Herbst sich vermischen. Der Monat für einen Neubeginn und doch ganz viel geliebtes das bleibt. Am Montag geht bei uns die Schule wieder los. Es ist das letzte Sommerefrienwochenende und wir haben uns entschieden, dieses im Schwarzwald zu verbringen. Der Schwarzwald ist gar nicht weit von uns und doch eine ganz andere Welt. Also nehme ich euch heute mit in den 12 von12. 

Wir packen unseren Reiseproviant und machen erst einmal Milchbrötchen. Dieses Mal auch in der Schokovariante. Dank Ich lebe jetzt, geliengen die wirklich immer und sind am Morgen ganz frisch, wenn der Teig über Nacht im Kühlschrank geht.

Wir werden von Pferden begrüßt

und los geht es, auf betonierten Wegen den Berg nach oben. Das schafft auch der Rollstuhl ohne Probleme.

 

Eine kleine Erfrischung

oben angekommen

 

Ein  junger Mann braucht dringend einen Mittagsschlaf. Berluft macht müde. Wie lange er so noch bei mir liegen wird? Es ist jetzt schon ganz, ganz selten. Ich sauge diese Momente richtig ein.

Kaffeepause und kurz durchatmen

Es geht in den Wald.

 

Wir entdecken Pilze

Und ein echtes Herbstblatt. Alle Farben enthält diese Pflanze.

Eine Wasserstelle zum spielen und eine Badewanne für die Zwerge. Dieses magische Alter ist so wunderschön.

Ein kleines improvisiertes Abendessen

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.