Wochenende in Bildern 1./2.April 17 – Gefühlschaos

Huiiii… Sonntag Abend und wenn ich ehrlich bin weiß ich gar nicht wo mir gerade der Kopf steht. Wir haben uns alle sehr auf das Wochenende gefreut. Alles lief ganz anders wie geplant, das sind wir gewohnt. aber heute war irgendwie ein Tag, indem der Wurm drin war. Mir wäre es jetzt nach einem Glas Wein und einer Runde zum weinen. Warum weiß ich eigentlich gar nicht so genau. Aber es gibt einfach solche Tage. Is wie ne Tür, da musste durch – steht auf einer Postkarte.

 

Der Samstagmorgen wurde vertrödelt und begann deswegen stressig. Zum ersten Mal seit – gefühlten Monaten – war Schwimmkurs. Alles etwas hektisch, als wir bemerkten wie spät es denn schon ist. Keine Zeit für Bilder und das Handy blieb auch zu Hause. So beginnt das Wib erst beim nach Hausekommen.

Ich habe den Monatsrückblick noch online gestellt und meine Lieblingsbilder auf Instagram veröffentlicht.

Das war mein März

 

Danach starteten wir in den April. Wir buken glutenfreie Osterplätzchen.

Natürlich oben ohne, weil Mehl an der Kleidung ein no go ist

 

Und ein Brot.

Kartoffel und Spinat zum Mittag, geht einfach immer.

Es ist Zeit unsere Entdeckerstation genau zu beobachten.

Die Sonne scheint und wir machen es uns im Garten gemütlich. Ich beginne ein neues Buch und genehmige mir den ersten Eiskaffee in diesem Jahr.

Danach gehen wir eine Runde spazieren und werdenmit einem Frühlingskonzert überrascht.

Es ist wunderschönes Wetter und wir verbringen den restlichen Nachmittag mit barfußsein, etwas in der Erde buddeln, Blumen richten

Und im Sandkasten spielen.

Eigentlich wollten wir Essen gehen, aber unsere Freund müssen kurzfristig absagen. So verzichten wir auch darauf udn essen die Reste vom Vortag. Junior hat ganz alleine Tischdeko gemacht. Im Wohnzimmer.

Am Sonntag morgen werden wir mit den Worten geweckt: “Bleibt ihr mal liegen, ich mache eine Tischdeko. Ihr dürft erst kommen, wenn ich euch rufe.” #ErsteMale und so.
Ok, auf dem Frühstücktisch lagen dann drei Eis.
Wir haben das Frühstück (wieder im Wohnzimmer) etwas erweitert.

Heute ist der 2. April. Weltaustismustag. Ich wollte dazu etwas veröffentlichen, aber die Autisten haben entschieden, heute nicht zu kämpfen oder Laut zu sein. Heute wollen sie schweigen. Ich schließe mich dem an und werde meinen Beitrag morgen veröffentlichen.

Unsere Spülmaschine ist seit Monaten kapputt. Für eine neue fehlt einfach das Geld. Ich habe das Gefühl, seit das so ist, ist die Wohnung nie wirklich sauber. Ich komem gra nicht hinterher. In einem Buch habe einmal gelesen: Kauft euch schönes Geschirr und Küchenutensilien. Dann könnt ihr sie zum Trocknen einfach stehen lassen und habt eine hübsche Deko *Notitzanmichselbst: Neue Küchensachen kaufen.

Irgendwie kippt meine Laune und passend zum Regenwetter draußen, haben hier urplötzlich 3/3 schlechte Laune. Es wird gezankt, genervt sein steht an der Reihe, die Nerven liegen blank und leider wird auch geschrieen. Ich mag das nicht. Aber heute hatte ich keine Chance das aufzufangen. Die einzigste Chance die ich sah, wir mussten raus. Nach über 90 Min Aufbruchstimmung, Tasche packen, weinen, schreien, ausräumen, wiedereinräumen,…. saßen wir im Auto uns sind ins Schwimmbad gefahren. Dort gab es zunächst keinen Parkplatz. Drinnen war die Behindertenumkleide gerade besetzt mit einer Gruppe der Lebenshilfe. Das wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht und so habe ich 40 Min gewartet bis ich endlich ins Schwimmbad kam.

Dort trafen wir zufällig die Nachbarn und verbrachten ein paar schöne Stunden. Unsere Nachbarn sagten uns, beim Aufbrechen, dass auch die Eisenbahn im Nachbarort heute Fahrtag hat. Es lag auf dem Rückweg und wir machten dort noch einen kleinen Stopp. Die Sonne scheinte und ich hoffte so, wir hätten die Kurve bekommen. In den Instastories bekommt ihr einen kleinen Einblick. Ein Foto gibt es leider nicht.

Ok, ein paar Blumen holen wir dann auch noch.

Irgendwie ist immer noch der Wurm drin. Zum Abendessen haben wir uns kurzfristig bei meinen Eltern eingeladen – irgendwie war das heute aber auch alles andere als entspannt. Nun gut der Tag ist fast geschafft,  und jetzt könnte ich gerade so einschlafen. Mindestens 48 Stunden. Junior ist aber noch top fit.

Ich hoffe auf einen guten Wochenstart und freue mich auf die Sonne und auf meine Nerven. Das wäre schön, wenn diese wiederkämen. Bis dahin werde ich noch die anderen Bloggerwochenende in Bildern bei Susanne anschauen.

Bis heute Abend habt ihr noch die Chance am Gewinnspiel für dieses geniale Puppenhaus samt Zubehör teilzunehmen. Morgen werden wir den Gewinner ziehen. Ich bin schon so gespannt.

Bildrechte Ehring Markenmöbel

Eure

wheelymum

Share This:

3 Kommentare

  1. Sabrina

    Solche Tage sind einfach doof. Dein Spruch gefällt mir. Genauso wie die Hose von Junior. Eine gute Woche wünsche ich euch

    Antworten
  2. Alex

    Aber deine Bilder sind toll.

    Antworten
  3. Freya

    Barfuß bin ich auch am liebsten.
    Vielen Dank für den Einblick in dein Wochenende.
    Bei uns hat sich letztes Wochenende alles ums Campen, den Edersee und meinen Weg gegen die Angststörung gedreht.
    Vielleicht hast Du Lust mal reinzuschauen. Ich würde mich freuen.
    https://dieplaudertasche.com/2017/04/05/wib-wochenende-in-bildern-01-02-04-2017/

    Liebe Grüße
    Freya

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.